Sonntag, 04. Dezember 2016


BMW DTM-Piloten verpassen im Regen von Spielberg die Punkteränge knapp

DTM - Läufe 9 & 10 - Spielberg (AT) - Rennen 10

(lifePR) (München, ) Das zehnte Rennen der DTM-Saison auf dem Red Bull Ring (AT) wurde aufgrund starken Regens zur Wasserschlacht. Bei extrem rutschigen Bedingungen taten sich die BMW Piloten schwer und waren nicht in der Lage, mit der Spitze mitzuhalten. Kein BMW M4 DTM schaffte es beim Sieg von Audi-Pilot Mattias Ekström (SE) in die Punkteränge.

António Félix da Costa (PT, Red Bull BMW M4 DTM), beendete das Regenrennen als bestplatzierter BMW Pilot auf Position elf. Direkt hinter ihm belegten Marco Wittmann (DE, Ice-Watch BMW M4 DTM) und Martin Tomczyk (DE, BMW M Performance Parts M4 DTM) die Plätze zwölf und 13. Timo Glock kam im DEUTSCHE POST BMW M4 DTM als 15. vor seinem BMW Team MTEK Fahrerkollegen Bruno Spengler (CA, BMW Bank M4 DTM) ins Ziel. Augusto Farfus (BR, Shell BMW M4 DTM) fuhr direkt vor Maxime Martin (BE, SAMSUNG BMW M4 DTM) auf Position 19 über die Ziellinie, Tom Blomqvist musste fünf Minuten vor Rennende aufgrund technischer Probleme aufgeben.

Reaktionen auf das zehnte Rennen der DTM-Saison 2015.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): "Dies war für uns insgesamt ein sehr schwieriges Wochenende. Schon im Trockenen haben wir es am Samstag nicht geschafft, das Optimum aus unserem Gesamtpaket herauszuholen, und nur Augusto Farfus und Marco Wittmann in die Punkte gebracht. Heute war nach einem schwierigen Qualifying nur über die Strategie noch ein gutes Ergebnis möglich. Dazu hätten wir auch ein Safety Car gebraucht. Das kam nicht. So blieb Platz elf als bestes Ergebnis. Damit können wir natürlich nicht zufrieden sein."

António Félix da Costa (BMW Team Schnitzer, 11. Platz): "Wir haben das Beste aus unserem Speed gemacht. Ich habe mir nur einen kleinen Fehler geleistet, der mich ein paar Sekunden gekostet hat. Aber alles in allem habe ich mich nach vorn gearbeitet. Das ist grundsätzlich ein gutes Zeichen. Die Bedingungen da draußen waren bei dem Wetter ziemlich hart."

Daten und Fakten.

Strecke/Länge/Dauer:
Spielberg, 4,326 Kilometer, 60 Minuten plus 1 Runde

Bedingungen:
Regen, 15 Grad Celsius

Ergebnis BMW Motorsport:
#13 António Félix da Costa (PT), BMW Team Schnitzer, Red Bull BMW M4 DTM - 11. Platz

#1 Marco Wittmann (DE), BMW Team RMG, Ice-Watch BMW M4 DTM - 12. Platz

#77 Martin Tomczyk (DE), BMW Team Schnitzer, BMW M Performance Parts M4 DTM - 13. Platz

#16 Timo Glock (DE), BMW Team MTEK, DEUTSCHE POST BMW M4 DTM - 15. Platz

#7 Bruno Spengler (CA), BMW Team MTEK, BMW Bank M4 DTM - 16. Platz

#18 Augusto Farfus (BR), BMW Team RBM, Shell BMW M4 DTM - 19. Platz

#36 Maxime Martin (BE), BMW Team RMG, SAMSUNG BMW M4 DTM - 20. Platz

#31 Tom Blomqvist (GB), BMW Team RBM, BMW M4 DTM - Ausfall

Wissenswertes:
Der Start des Rennens hat sich aufgrund starken Regens verzögert.

Die ersten elf Minuten des Rennens wurden hinter dem Safety Car absolviert. Die Strecke war zu nass für einen stehenden Start.

Marco Wittmann, Augusto Farfus und Timo Glock kamen in Runde sieben zum frühen Boxenstopp.

António Félix da Costa hat in Runde 22 als letzter BMW Pilot die Box angesteuert. Zu diesem Zeitpunkt lag er auf Position drei.

In der letzten Runde kam es zu einer Kollision zwischen Timo Scheider, Robert Wickens und Pascal Wehrlein, wodurch die BMW Piloten noch zwei Plätze nach vorn kamen.

Weitere Informationen:

Online sind die aktuellen BMW Motorsport Presse-Informationen, die DTM-Pressemappe sowie rechtefreies Bildmaterial für redaktionelle Zwecke unter www.press.bmwgroup-sport.com abrufbar.

Website: bmw-motorsport.com
Facebook: facebook.com/bmwmotorsport
YouTube: youtube.com/bmwmotorsport
Twitter: twitter.com/bmwmotorsport
Google+: plus.google.com/+bmwmotorsport
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer