Donnerstag, 08. Dezember 2016


24 Stunden in sechs Minuten: die Faszination Nordschleife als YouTube-Video - Heimspiel in Berlin für das BMW i8 Safety Car

(lifePR) (München, ) Ob in der DTM, in der United SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den "BMW Motorsport News" fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

24h Nürburgring: Der Eifel-Klassiker als Video.

Im engsten Zieleinlauf aller Zeiten sicherte sich das BMW Sports Trophy Team Marc VDS am vergangenen Sonntag den zweiten Platz beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (DE). In einem emotionalen Video blicken wir auf die 43. Auflage des Langstrecken-Marathons zurück. Von der Poleposition durch Augusto Farfus (BR) über das Pech für das BMW Sports Trophy Team Schubert bis zum Happy-End nach 24 Stunden: Das diesjährige Rennen war gespickt mit spektakulären Szenen.

Der Clip ist ab sofort auf dem BMW Motorsport YouTube-Kanal verfügbar: https://youtu.be/XSbH_ArJ1M8

Für TV- und Videojournalisten steht zudem umfangreiches Footage-Material zum Download bereit: http://bit.ly/1enKae2

Blancpain Endurance Series: Klassensieg für den BMW Z4 GT3.

Mit 61 Startern war das Feld der Blancpain Endurance Series auch am zweiten Rennwochenende in Silverstone (GB) wieder hochkarätig besetzt. Nach 82 Runden konnten Olivier Grötz (NL) und Karim Ojjeh (SA) im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 15 den Sieg in der Am-Klasse feiern. Das Duo vom Team Boutsen Ginion führte über weite Strecken das 3-Stunden-Rennen an. Der Konkurrenz blieb nur der Kampf um die Plätze. In der Pro-Am-Wertung lag der #888 BMW Z4 GT3 vom Team Triple Eight Racing über weite Teile des Rennens ebenfalls an der Spitze, verlor aber nach dem letzten Boxenstopp die Führung und kam auf Position zehn ins Ziel. Bestplatzierter BMW Z4 GT3 in der Pro-Am-Klasse war das Fahrzeug von TDS Racing auf Rang sechs.

GT4 European Series: Erster Saisonsieg für die Titelverteidiger.

Am zweiten Rennwochenende in der GT4 European Series haben Ricardo van der Ende und Bernhard van Oranje (beide NL) ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Die Titelverteidiger in der Pro-Klasse überquerten im ersten Lauf am Samstag im BMW M3 GT4 mit der Startnummer 1 nach starker Leistung als Gesamtzweite die Ziellinie, was gleichbedeutend mit dem Triumph in ihrer Klasse war. "Dein Heimrennen zu gewinnen, ist das Coolste überhaupt", sagte van Oranje, der mit van der Ende für das Racing Team Holland by Ekris Motorsport an den Start geht. Im zweiten Rennen am Sonntag hatten sie weniger Glück und mussten sich mit einem sechsten Platz in der Pro-Klasse zufrieden geben. Bestplatzierte BMW Fahrer waren Simon Knap und Rob Severs (beide NL), ebenfalls vom Racing Team Holland by Ekris Motorsport. Sie beendeten den Lauf auf Gesamt- und Pro-Klassenrang vier. Insgesamt zwei BMW M3 GT4 schafften den Sprung in die Top-Ten. Vom 5. bis 7. Juni ist die GT4 European Series für das dritte Rennwochenende auf dem Red Bull Ring (AT) zu Gast.

FIA Formula E Championship: Heimspiel für das BMW i8 Safety Car.

Im Rahmen ihrer Welt-Tournee haben das BMW i8 Safety Car und das BMW i3 Medical Car am Samstag erstmals in Deutschland Station gemacht. Am Samstag fand auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in der Hauptstadt Berlin (DE) das achte Saisonrennen der FIA Formula E Championship statt. BMW engagiert sich als "Offical Vehicle Partner" in der innovativen Rennserie für elektrisch betriebene Formelfahrzeuge. Sieger des Rennens über insgesamt 33 Runden war Jerome d'Ambrosio (BE) vom Team Dragon Racing. Zwar hatte Lucas di Grassi (BR) als erster Fahrer die Ziellinie überquert. Allerdings wurde der Brasilianer nachträglich aus der Wertung genommen, da sein Fahrzeug bei der technischen Abnahme nach Rennende beanstandet wurde. BMW DTM-Fahrer António Félix da Costa (PT) belegte beim Berlin ePrix den elften Rang. Beim nächsten Lauf am 6. Juni, dem insgesamt neunten Rennen der FIA Formula E Championship, werden das BMW i8 Safety Car und das BMW i3 Medical Car in Moskau (RU) zu Gast sein. Drei Monate später macht auch die DTM in Russland Station: Vom 28. bis 30. August werden die achte BMW M4 DTM in zwei Rennen auf dem "Moscow Raceway" wieder um Punkte kämpfen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer