Samstag, 03. Dezember 2016


Der Zentralverband des Deutschen Handwerks tritt dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen bei

(lifePR) (Berlin, ) Wie können Mädchen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) begeistert werden? Wie wird das Interesse von Frauen für eine Karriere in diesem Berufsfeld geweckt? Vor sieben Jahren haben sich auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die ersten Partner in einem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen unter dem Motto "Komm, mach MINT. zusammengeschlossen, um diese Fragen anzugehen und Strategien zur Gewinnung von Frauen für MINT-Berufe zu entwickeln. Das Netzwerk ist seither stark gewachsen, als 200. Partner tritt jetzt der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) dem Bündnis bei.

Vor diesem Hintergrund laden wir Sie herzlich zu einem Pressegespräch ein:
Mit Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung,
Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks,
Ulrike Struwe, Leiterin der Geschäftsstelle des MINT-Pakts und
Alicja Lundt, Kfz-Meisterin aus Berlin.

Das Pressegespräch findet statt am Dienstag, den 28. April 2015, um 13:30 Uhr, im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin.

Über Ihre Anmeldung bis zum 27. April, 15 Uhr, in der Pressestelle des BMBF würden wir uns freuen: per E-Mail unter presse@bmbf.bund.de oder telefonisch unter (030) 1857-5050.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer