Freitag, 25. April 2014


Wissenschaft bewegt - hier wird klimaneutral getanzt

Wissenschaftsball am 30. März mit prominent besetztem Musikprogramm

(lifePR) (Potsdam, ) Premieren-Stimmung weht durch die Biosphäre Potsdam. An diesem Freitag steigt der erste Wissenschaftsball in der Potsdamer Tropenwelt: "Wissenschaft bewegt - das CO2- neutrale Tanzevent" . Mit dabei: Die Kammermusiker der Komischen Oper Berlin mit einem schwungvollen Musik-Programm. Eine Stunde lang werden diese prominenten Künstler die Gäste mit ihrer Musik begeistern, zu der selbstverständlich getanzt werden darf. Nach den Kammermusikern übernimmt ein DJ das Kommando und wird die Tänzerinnen und Tänzer bei guter Laune halten.

Eingeladen sind alle, die in der Wissenschaft arbeiten und sich für Wissenschaft begeistern. Ebenfalls willkommen sind alle, die einen wunderschönen Abend mit beschwingten Melodien erleben wollen.

Um 18:00 Uhr geht es mit einem Rundgang durch den Tropengarten und die Ausstellung Subtropia los. Ab 19:00 Uhr folgt dann die Begrüßung durch Oberbürgermeister Jann Jakobs, den Forschungsstellenleiter des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung Potsdam, Prof. Dr. Hans-Wolfgang Hubberten, und den Geschäftsführer der Biosphäre Potsdam, Eckhard Schaaf. Danach gibt es rund um das exquisite Buffet im Café Tropencamp jede Menge Gelegenheit für Begegnungen und Gespräche.

Später erwartet die Besucher mit dem Science Slam ein ganz besonderer Programmpunkt: In einer Kreuzung aus Poetry Slam und wissenschaftlichem Vortrag wird der beste Referent oder die beste Referentin des Abends gekürt. Danach wird zum Tanz gebeten. Karten für 49.50 Euro pro Person inklusive Begrüßungsgetränk gibt es über die Website der Biosphäre Potsdam: www.biosphaere-potsdam.de sowie Restkarten an der Abendkasse.

Das Besondere an dieser Veranstaltung: Es ist ein CO2-neutrales Tanzevent. Diese CO2- Neutralität erfolgt in zwei Schritten:

1. Reduktion des CO2-Ausstoßes durch

- Die Möglichkeit einer klimafreundlichen Anreise für die Gäste durch ein Kombiticket mit den Verkehrsmitteln des VBB (im Eintritt enthalten).

- Ein CO2-reduziertes Buffet: Angebot eines hohen Anteils an regionalen Produkten, vegetarischen Speisen und Bio-Lebensmitteln.

- Papier-Reduktion: Einladungen werden per E-Mail versendet, Einladungskarten vom Gast selbst ausgedruckt, so dass kein Versand notwendig ist.

2. Kompensation des CO2-Ausstoßes, der nicht zu vermeiden ist:

- Der tatsächliche CO2-Ausstoß der Veranstaltung wird durch die Climate Media Factory errechnet. Dies gilt insbesondere für die Anreise der Gäste, das Buffet und den Betrieb der Biosphäre.

- Im Anschluss an die Veranstaltung wird der CO2-Ausstoß kompensiert, indem gezielt Klimaschutzprojekte unterstützt werden.

- Die Kompensation ist im Eintrittsticket enthalten.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer