Mittwoch, 23. April 2014


Stummfilmzeit in der Biosphäre Potsdam

Brandenburger Schüler zeigen am Sonntag ihre Stummfilm-Experimente in der Potsdamer Tropenwelt

(lifePR) (Potsdam, ) Eine Premiere wird an diesem Sonntag in der Biosphäre Potsdam gefeiert: Zum ersten Mal zeigen Brandenburger Schüler in der Orangerie der Potsdamer Tropenwelt Ergebnisse ihrer ersten Erfahrungen mit dem Metier Film. "Stummfilm - Ein kulturpädagogisches Experiment", so nennt sich die Veranstaltung, die am kommenden Sonntag, den 13. November 2011 ab 14:00 Uhr im Rahmen des Jahres Kulturland Brandenburg 2011 "Licht | Spiel | Haus - Moderne in Film. Kunst. Baukultur." stattfindet. 1929 drehte der Regisseur Fritz Lang in Babelsberg den Stummfilm "Frau im Mond" und erfand ganz nebenbei den Countdown. 2011 gingen 40 Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Land Brandenburg mit Künstlern und Kulturpädagogen auf die Suche nach den künstlerischen Möglichkeiten, die in den bewegten Bildern ohne Ton stecken. Die "Frau im Mond" inspirierte sie und ließ sie Geschichten erfinden, die sie dann in Bilder umsetzten. Was ihnen eingefallen ist, kann man nun am kommenden Sonntag in der Biosphäre Potsdam sehen.

Nochmals hinweisen möchten wir auf den schon vorgestern angekündigten Vortrag vom Baum-Fachmann Jörg Müller, der am Freitag um 17:00 Uhr zum Thema "Der Wald in Brandenburg und Berlin - warum und wie wir Bäume zählen" referieren wird.

Auch am Sonntag, aber schon um 11:00 Uhr laden die Biosphäre-Experten zu einer Führung durch den Potsdamer Tropenwald unter dem Titel "Tropische Gewürz- und Nutzpflanzen" ein. Mehrere tausend Arten von tropischen Pflanzen sind in den vergangenen Jahren zu Produkten verarbeitet worden, ohne die unser Leben heute kaum noch kaum vorstellbar ist. Neben vielen Nahrungsmitteln sind es Gewürze wie Zimt, Pfeffer, Muskat, Ingwer oder Curry, die unsere Nahrung geschmacklich verbessern. Bei der Führung am Sonntag Vormittag wird aus diesem großen Angebot ein Ausschnitt präsentiert.

Zu sehen sind auch weiterhin die Sonderausstellung "www - waldweltweit" zum Internationalen Jahr des Waldes und die Ausstellung "365 Augen - Blicke des Lebens" der Künstlerin Meune Lehmann.

Dazu gibt es wie an jedem Wochenende unseren Klassiker: Die beliebte Koi-Mitmach-Fütterung am Urwaldsee findet sonnabends und sonntags jeweils um 12:00 statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer