Samstag, 23. Juli 2016


  • Pressemitteilung BoxID 572564

Mit der Taschenlampe auf Entdeckungsreise

Abenteuerwanderung am Freitagabend in den Potsdamer Tropen

(lifePR) (Potsdam, ) Nicht alltäglich und dafür umso interessanter: Am Freitag, den 29. Januar wird die Biosphäre Potsdam ausnahmsweise an einem Abend geöffnet. Ab 18:30 Uhr beginnt das große Taschenlampenabenteuer im nächtlichen Dschungel. Alle Kinder und ihre großen Begleiter können an diesem Abend die Potsdamer Tropenwelt mit ihren Taschenlampen erkunden. Der Urwald entwickelt dabei sein ganz eigenes unnachahmliches Flair. An verschiedenen Info- und Aktionsstationen können einige Geheimnisse gelüftet und manches Rätsel gelöst werden. Um den richtigen Durchblick bei dem Abenteuer zu behalten, kann man auch die eigene Taschenlampe mitbringen.

Dazu können die Biosphäre-Gäste in der ganzen Tropenhalle die Ausstellung „Biosphäre -Geniale Natur“ erleben, in der sie zahlreiche Exponate entdecken, die die Geheimnisse der Natur preisgeben und in der Technik übernommen wurden. Bei der Führung „Reise durch die Welt der tropischen Gewürze“ können die Gäste am Sonnabend, den 30. Januar, entdecken, welche Früchte, Gewürze und heilsamen Pflanzen ursprünglich aus den Tropen stammen und heute wie selbstverständlich zum Teil unserer Nahrung gehören.

Lecker wird es am Sonntag. Das Restaurant präsentiert den leckeren Winterbrunch für die ganze Familie. Ausnahmsweise gibt es für diesen Termin sogar noch ein paar Restkarten. Wer dabei sein will, sollte seine Karten schnellstens ordern. Entweder telefonisch unter 0331-550 740, per E-Mail unter info@biosphaere-potsdam.de oder im Internet unter www.reservix.de.  

Dazu beginnt am Sonntag das Ferienprogramm in der Biosphäre mit dem leckersten Workshop Potsdams, dem Schokoladenworkshop. Am diesem Sonntag und auch an den kommenden Ferientagen bis zum nächsten Sonnabend, den 6. Februar, können kleine und große Biosphäre-Besucher an diesem süßen Workshop teilnehmen. Die Nachfrage ist groß:  Der Workshoptermin am Sonntag um 14:30 Uhr ist inzwischen schon ausgebucht.

Die Fotoausstellung „Letzte Hoffnung für die Orang-Utans“, die im Foyer der Biosphäre Potsdam gezeigt wird, erfreut sich großer Beliebtheit bei kleinen wie großen Biosphäre-Besuchern. Deshalb haben sich die Borneo Orang-Utan Survival Foundation (BOS) und die Biosphäre gemeinsam entschlossen, die Ausstellung über den 31. Januar hinaus noch einen ganzen weiteren Monat bis zum 28. Februar 2016 zu zeigen. Die Besucher können hier entdecken, wie die kleinen Menschenaffen im Waldkindergarten und in der Waldschule aufgezogen werden und schließlich nach ihrer Auswilderung in die Freiheit entlassen werden.

Das Programm am kommenden Wochenende im Detail:

Bis zum 28. Februar 2016, ganztägig

Fotoausstellung „Letzte Hoffnung für die Orang-Utans“ im Foyer der Biosphäre

Die Besucher begleiten  die Orang-Utans in dieser Fotoausstellung auf ihrem Weg in die Freiheit. Die 60 Fotografien und Exponate beschreiben eindrücklich die Arbeit der Borneo Orang-Utan Survival Foundation (BOS) in Indonesien. Die Aufgabe des BOS besteht darin, die Population der stark durch das Aussterben bedrohten Tiere zu erhalten und möglichst zu vergrößern. Die Ausstellung zeigt, wie sie in den BOS-Rettungsstationen in der Tierklinik versorgt, im Waldkindergarten und der Waldschule aufgezogen und schließlich nach ihrer Auswilderung in die Freiheit entlassen werden.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei, ohne Biosphäre-Eintritt möglich.

Dauerausstellung „Biosphäre – Geniale Natur“

Die Biosphäre-Besucher können sich auf eine spannende Ausstellung freuen. Auf der Tour durch die Biosphäre Potsdam werden zahlreiche Exponate die Geheimnisse der Natur preisgeben. Die Menschen haben diese Geheimnisse entdeckt, der Natur abgeschaut und in der Industrie und in der Technik übernommen. Hier können die Besucher diese Geheimnisse entdecken und mit den neuen Eindrücken durch die Natur der Biosphäre Potsdam wandeln.

Der Besuch der Ausstellung ist im Biosphäre-Eintrittspreis enthalten.

Freitag, 29. Januar 2016, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr (letzter Einlass: 20:00 Uhr)

Taschenlampenabenteuer – Nachts im Dschungel

An diesem Abend wird es besonders spannend. Alle Kinder und ihre großen Begleiter können den Dschungel bei Nacht mit ihren Taschenlampen erkunden. An unseren Info- und Aktionsstationen müssen so einige Geheimnisse gelüftet und so manches Rätsel gelöst werden. Es können gern eigene Taschenlampen mitgebracht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Taschenlampenabenteuer ist bereits im Eintrittspreis enthalten.

Sonnabend, 30. Januar 2016, 11:00 Uhr

Führung „Reise durch die Welt der tropischen Gewürze“

Neun von zehn Früchten, die bei uns gegessen werden, stammen ursprünglich aus tropischen Regenwäldern oder werden heute in den Tropen angebaut. Wirkstoffe von dort vorkommenden Pflanzen finden sich heute in jedem vierten Medikament wieder. Unser Leben wäre ohne diese Produkte kaum vorstellbar. Neben vielen Nahrungsmitteln sind es Gewürze wie Zimt, Pfeffer, Muskat, Ingwer oder Curry, die unsere Nahrung geschmacklich verbessern. In der Potsdamer Tropenwelt wird während der Führung ein Ausschnitt dieser enormen Vielfalt gezeigt und von den Biosphäre-Experten erläutert. Dazu dürfen die Teilnehmer Gewürze mörsern und als Geschenk mit nach Hause nehmen. Außerdem erhält jeder Teilnehmer ein kleines Rezept zur Herstellung einer eigenen Pralinenmischung.

Dauer: 1,5 Stunden

Preis: Erwachsene 5,50 Euro, Ermäßigt 4,80 Euro, Kinder und Kleinkinder 3,30 Euro zzgl. Biosphäre-Eintritt

Voranmeldung erbeten unter: 0331 550740

Sonnabend, 30. Januar 2016, 12:00 Uhr

Mitmach-Koi-Fütterung

Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.       

Treffpunkt: Urwaldsee am Café Tropencamp. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

Sonntag, 31. Januar 2016, 10:00-14:00 Uhr

Winterbrunch in den Tropen

Genießen Sie das kulinarische Angebot und lassen Sie die Blicke schweifen über die exotische Dschungellandschaft. Der Duft von Kaffee und hausgebackenem Brot liegt in der Luft, Vögel zwitschern, der Wasserfall rauscht. Der Tropenbrunch in der Biosphäre Potsdam ist ein Fest für alle Sinne.

Paket-Preise (inklusive Biosphäre-Eintritt): Erwachsene 29,95 Euro, ermäßigt 27,00 Euro,

Kinder (bis 13 Jahre) 15,00 Euro, Kleinkinder (3-4 Jahre) 4,50 Euro

Eine Voranmeldung telefonisch unter der 0331-550740, per E-Mail unter info@biosphaere-potsdam.de oder über die Internetseite www.reservix.de ist erforderlich.

Sonntag, 31. Januar 2016, 11:00-13:00 Uhr (14:30-16:30 Uhr schon ausgebucht)

Ferienprogramm: Schokoladenworkshop für Groß und Klein

Auch in diesem Jahr hat sich die Biosphäre Potsdam eine ganz besondere Aktion zu den Winterferien ausgedacht. Ein gemeinsamer Schokoladenworkshop für Groß und Klein lüftet die Geheimnisse rund um die Kakaofrucht und lädt zum Herstellen der kleinen Köstlichkeiten ein. Der Workshop kostet 6,50 Euro zuzüglich zum Tageseintritt. Eine Voranmeldung unter 0331 550 74 0 oder info@biosphaere-potsdam.de ist notwendig. Es gibt eine Teilnehmerbegrenzung von 12 Personen pro Workshop. Sollten am Tag selber aber noch Plätze frei sein, können spontan noch Gäste mit aufgenommen werden.

Sonntag, 31. Januar 2016, 12:00 Uhr

Mitmach-Koi-Fütterung

Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.       

Treffpunkt: Urwaldsee am Café Tropencamp. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer