Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544187

Ein Streifzug durch den artenreichen Dschungel

Exotische Tier- und Pflanzenwelt auf eigene Faust entdecken

(lifePR) (Potsdam, ) Die Biosphäre Potsdam ist mit ihrer üppigen Natur und dem grandiosen tropischen Klima ein Ort zum Ausspannen und Wohlfühlen. Neben den zahlreichen Themenführungen können sich die Biosphäre-Gäste auf eigene Faust auf Entdeckungstour durch den Regenwald begeben. Die neue, übersichtliche Pflanzenbeschilderung hilft bei der Orientierung in der vielfältigen Flora der Tropenhalle. Ob Orchidee, Wasserpflanze oder Berg-Papaya - an vielen Pflanzen in der Halle können Besucher auf kleinen Schildern den botanischen Namen und die deutsche Übersetzung erfahren. Nach dem Dschungel-Streifzug kann man um 12:00 Uhr am Urwaldsee bei der öffentlichen Koi-Fütterung dabei sein. Die Experten der Biosphäre stehen selbstverständlich auch für Fragen rund um die intelligenten Tiere zur Verfügung.

Wer es sich auch kulinarisch gut gehen lassen will, ist herzlich zum Biosphäre-Frühstück eingeladen, das jeden Tag zwischen 10:00 und 14:00 Uhr stattfindet. Diesen ganz besonderen Tagesbeginn gibt es im Café Tropencamp direkt am Urwaldsee. Es werden Frühstücksköstlichkeiten, Kaffee, frisch gepresster Orangensaft und ein Glas Sekt mit Wild-Hibiskus gereicht. Besucher müssen sich mindestens zwei Tage in Voraus unter der Tel. 0331-550740 anmelden.

Neu in der Biosphäre Potsdam: Unter dem Titel "Müll im Meer geht uns alle an" präsentiert der Verein Project Blue Sea eine interessante Sonderausstellung im Foyer der Biosphäre Potsdam. Sie zeigt mit eindrucksvollen Bildern, dass unser täglicher Wohlstandsmüll eines der größten Probleme für unsere Weltmeere ist. Die Ausstellung ist noch bis zum 27. August zu sehen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer