Freitag, 25. April 2014


Biosphäre Potsdam: Die Sonne geht, der Wald kommt

Am Sonntag endet die erfolgreiche Sommerausstellung "Here comes the sun"

(lifePR) (Potsdam, ) Das "High-Light" der Sommer geht zu Ende: Noch bis Sonntag dreht sich in der Biosphäre Potsdam alles um die Themen Sonne, Licht und Energie. "Here comes the sun",die super-interaktive Ausstellung für die ganze Familie, hat in den vergangenen vier Monaten Licht ins Dunkel gebracht und Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistert. Besonders der Mitmach-Charakter der Ausstellung mit den vielen verschiedenen interaktiven Stationen, mit Filmen und "Wissenskisten", Installationen, Energie-Spielen und Solarobjekten, begeisterte die großen und kleinen Besucher. Wer also bisher noch nicht die Gelegenheit hatte, sich die Ausstellung "Here comes the sun" anzuschauen, kann das noch bis Sonntag, den 18. September tun.

Und wer es ganz genau wissen will: Zum Abschluss der Ausstellung "Here comes the sun" führen die Biosphäre-Experten noch einmal durch die Ausstellung, erklären umfassend Zusammenhänge und beantworten gerne Fragen der Besucher. Natürlich geht es auch durch den Tropengarten, der von oben bis unten voller Leben steckt - doch wäre dieses Leben ohne die Sonne überhaupt möglich? Beginn der Führung ist am Sonntag um 11:00 Uhr.

Wie gewohnt findet die beliebte Koi-Mitmach-Fütterung samstags und sonntags jeweils um 12:00 statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.

Ab Mittwoch, den 21. September, präsentiert die Biosphäre Potsdam zum Internationalen Jahr des Waldes die neue Sonderausstellung "www - waldweltweit", die sich von verschiedenen Seiten dem großen Thema "Wald" annähert - facettenreich, umfassend, anschaulich. An und in verschiedenen interaktiven Stationen und Pavillons können die Besucher den Stockwerkbau des Regenwalds kennenlernen, ein elf Meter langes Bord erläutert u.a. Grundlegendes zu Klima, Wasser, Boden und den Bewohnern des Regenwalds. Und im "Supermarkt" können mit echten Scannern Produkte auf ihre "Regenwaldfreundlichkeit" untersucht werden. Der Landesbetrieb Forst Brandenburg steuert die Ausstellungen "Kiefernland im Wandel" und "Naturnahe Rotbuchenwälder" bei, die den Besuchern die Eigenarten und Schönheiten der heimischen Waldlandschaften nahe bringt. Die Ausstellung erstreckt sich über alle Besuchsbereiche der Biosphäre und kann täglich besucht werden.

Das Wochenende im Detail:

Große Sommerausstellung "Here comes the sun"

Das große Ausstellungs-Highlight im Sommer 2011: Die interaktive Ausstellung "Here comes the sun" erzählt von Sonne, Licht und Energie - und hält dabei so manche Überraschung bereit: Insekten, die sich per Taschenlampe steuern lassen, ein Energiekicker oder der Protonenkracher machen das Thema erlebbar. "Here comes the sun" - eine Ausstellung für Kinder im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2010 - Zukunft der Energie. Ein Kooperationsprojekt der Didaktik der Physik der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Neuen Universum Kindermuseum Berlin e.V. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und unterstützt durch Think ING Gesamtmetall.

Sonnabend, 17. September 2011, 12:00 Uhr

Mitmach-Koi-Fütterung Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.

Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.

Sonntag, 18. September 2011, 11:00 Uhr

Führung zum Abschluss der Ausstellung "Here comes the sun"

Zum Abschluss der Ausstellung "Here comes the sun" bringen die Biosphäre-Experten noch einmal Licht ins Dunkel und führen die Teilnehmer durch die Ausstellung, erklären umfassend Zusammenhänge und beantworten gerne Fragen der Besucher. Natürlich geht es auch durch den Tropengarten, der von oben bis unten voller Leben steckt - doch wäre dieses Leben ohne die Sonne überhaupt möglich? Dieser Teil der Ausstellung erklärt mitten im Dschungel ungewohnte Aspekte des Lebens im Regenwald - und die Bedeutung des Lichts wird anschaulich, wenn die Reptilien in der Sonne baden.

Dauer: 90 Minuten Kosten: Erwachsene 5,50 Euro; Ermäßigte 4,80 Euro; Kinder und Kleinkinder (3-13 Jahre) 3,30 Euro zzgl. Biosphäre-Eintritt Voranmeldung erbeten unter: 0331 550740

Sonntag, 18. September 2011, 12:00 Uhr

Mitmach-Koi-Fütterung Die Bewohner des Urwaldsees am Tropencamp warten pünktlich an jedem Sonnabend und Sonntag um 12:00 Uhr gespannt: Dann finden hier die öffentlichen Koi-Fütterungen statt. Die Experten der Biosphäre erklären dabei viel Wissenswertes rund um die intelligenten Tiere.

Treffpunkt: Urwaldteich am Tropencamp. Teilnahme im Eintrittspreis enthalten.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer