Donnerstag, 23. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 302177

Biomöbel Genske relaunched Website für noch mehr Kundenfreundlichkeit

Moderne Möbel, moderne Vermarktung

(lifePR) (Köln, ) Zeitgemäßes Sortiment und guter Service - diese Qualitäten alleine reichen heute für einen Fachhändler nicht mehr aus. Wer seine Kunden kennt, sie halten und neue gewinnen möchte, muss sich auch ihren veränderten Informationsgewohnheiten anpassen. Fast schon eine Binsenweisheit: die Vorabinfo erfolgt heute per Internet. Doch längst nicht jeder bietet mit seinem virtuellen Schaufenster den Mehrwert, den Kunden suchen. Biomöbel Genske, bekanntester Massivholz-Einrichter im Raum Köln, verzeichnete auf seiner bisherigen Website bereits 175.000 Besucher mit 750.000 Seitenaufrufen im Jahr. Die Homepage ist damit zum unverzichtbaren Bestandteil der Vertriebspolitik von Johannes Genske, Inhaber und Öko-Pionier, geworden. Dennoch war es notwendig, die Seiten einem gründlichen Check zu unterziehen und zu optimieren. Neueste Technik im Hintergrund macht nun seit Anfang April 500 verschiedene Produkte, über 1500 Bilder und viele Videos schnell und übersichtlich zugänglich. Der Ratgeber-Bereich informiert umfangreich und gut gegliedert über Allergien, Möbelkunde oder Ökologisch Einrichten, der Menüpunkt 'Nachhaltigkeit' bündelt alle Infos zum Engagement des Hauses. Und weil Webgeschäft und stationärer Handel kein Widerspruch sein müssen, wird in wenigen Wochen ein neuer Onlineshop mit über 1500 ökologischen Einrichtungsprodukten eingebunden. Unterstützt durch eine Marketingkampagne zur Verbreitung der Website trägt Biomöbel Genske so dem wachsenden Wunsch vieler Menschen Rechnung, mehr über ökologische Lebensführung zu erfahren und entsprechende Produkte einfach per Klick zu finden. www.biomoebel-genske.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Biomöbel Johannes Genske GmbH & Co. KG

Johannes Genske, diplomierter Sozialarbeiter, gründete 1986 in einem Ehrenfelder Hinterhof das erste ökologische Einrichtungshaus im Rheinland. Zunächst waren Biomöbel dick, rund und einfach nur zweckmäßig. Die ersten Kunden kamen damals alle aus der Öko-Bewegung. Die Skandale um Formaldehyd- und Holschutzmittel sorgte später für einen rasanten Anstieg der Anhänger für ökologische Produkte, die inzwischen aus allen Bevölkerungsschichten kamen. Bereits 1987 schloss sich Genske mit einigen Kollegen zusammen und gründete einen bundesweiten Verband, der Schadstoffkontrollen durchführt und mit dem ÖkoControl-Siegel auszeichnet. Die heutigen Möbelkollektionen des ursprünglichen Hänsel und Gretel-Designs sind hochmoderne, schicke Wohn- und Schlafsysteme mit vielen Funktionen und Kombinationsmöglichkeiten. Biomöbel Genske verfügt neben einem Geschäft in Köln mit viel Ausstellungsfläche über einen eigenen ebay-shop im Internet.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer