Montag, 24. November 2014


  • Pressemitteilung BoxID 191897

Aktion Atomstrom nein danke! Kölner Biomöbel- Händler sponsert Wechsel zu Naturstrom

Einkaufsgutschein über 50 € für Wechsel zu natürlichem Strom

(lifePR) (Köln, ) Die durch die Bundesregierung beschlossene Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken kam für Umweltschützer wie ein Schlag ins Gesicht. Doch statt entmutigt aufzugeben, formiert sich neuer Protest auf allen Ebenen der Gesellschaft. Von traditionellen Kundgebungen bis kreativer Subversion ist alles dabei. So untergräbt der Kölner Biomöbel-Händler Biomöbel Genske die Nachfrage nach Atomstrom, in dem er seinen Kunden jetzt den Wechsel zu Ökostrom mit einem Einkaufsgutschein von 50,- € vergütet. Auf der Homepage des Geschäftes finden Kunden gleich einen Kostenrechner für die Umstellung und das Anmeldeformular für den Wechsel.

Genske, Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit im Handel, hatte schon vor 20 Jahren die Abkehr von gedankenloser Ressourcenverschwendung angekurbelt, in dem er seinen Kunden die Anfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr erstattete. Der bekennende Atomkraft-Gegner ermuntert derzeit schon seine Kollegen im Verband der ökologischen Einrichtungshäuser, gleichfalls aktiv zu werden und bei der Aktion mitzumachen. Mit der Naturstrom AG, von der sowohl der Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland als auch der Naturschutz Bund Strom beziehen und die von der Zeitschrift ÖkoTest unlängst zum besten Ökostrom-Anbieter gekürt wurde, hat sich Genske einen Bündnispartner gesucht, der ebenso vertrauenswürdig ist wie sein eigenes Unternehmen. So hat Biomöbel Genske als erstes Möbelhaus in Deutschland seine Nachhaltigkeitspolitik in einem Bericht veröffentlicht. Biomöbel Genske wurde bereits 1993 für den Deutschen Umweltpreis nominiert und 2010 als Best Practice-Beispiel im europäischen Projekt ‚Nachhaltigkeit im Handel‘ genannt.

Infos unter: www.genske.de
Ansprechpartner
Johannes Genske
info@biomoebel.de,
Fon: (221) 951406-0

Veröffentlichung honorarfrei, Belegexemplar erbeten!
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer