Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152628

Gesundheitsreform: BIG protestiert gegen das "Fass ohne Boden"

Die Direktkrankenkasse BIG direkt gesund fordert mehr Wettbewerb und Kostensenkung im Gesundheitswesen

(lifePR) (Berlin, ) Ein überdimensionales "Fass ohne Boden", in das Millionen an Beiträgen geschüttet werden - mit diesem drastischen Bild protestierte die Direktkrankenkasse BIG direkt gesund am Mittwoch gegen die Kostenexplosion im Gesundheitswesen.

Das "Fass ohne Boden" wurde zur ersten Sitzung der Regierungskommission zur Reform des Gesundheitswesens direkt vor der Landesvertretung Niedersachsen aufgestellt, wo sich die Mitglieder der Kommission zur Beratung trafen.

"Wir brauchen mehr Wettbewerb und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Wir wollen die Politik mit dieser Aktion ermahnen, hierfür pragmatische Lösungen jenseits der politischen Grabenkämpfe zu finden", begründete der Vorstandsvorsitzende der BIG, Frank Neumann, die ungewöhnliche Aktion der Krankenkasse. Um weitere Mehrkosten für die Versicherten zu verhindern, müsse die Politik die Systemdebatte zwischen "Kopfpauschale" und "Bürgerversicherung" versachlichen.

"Es gibt einen dritten Weg der Finanzierung, der die Vorteile beider Ansätze verbindet, so Neumann. Dieser müsse von den Fachleuten nun rasch ausgearbeitet werden.
Diese Pressemitteilung posten:

BIG direkt gesund

BIG direkt gesund ist Deutschlands erste gesetzliche Direktkrankenversicherung. 1996 gegründet, hat die BIG heute bundesweit rund 380.000 Versicherte. BIG hat ihren Rechtssitz in Berlin und beschäftigt am operativen Standort in Dortmund über 500 MitarbeiterInnen. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.big-direkt.de/unternehmen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer