Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544140

Fondsgebundene Rentenversicherungen: CONDOR, ALTE LEIPZIGER, GOTHAER, LV 1871 und VORSORGE erzielen hohen Rating-Standard

Bei dem Nachfolgeprodukt zur Kapital-Lebensversicherung geht es um hohes Chancenpotenzial in der Kapital-Ansparphase und beim Ablauf-Management.

(lifePR) (Göttingen, ) Entscheidend für den Erfolg seiner Altersvorsorge sind die Investmentfonds, die der Kunde im Rahmen seiner Fondsgebundenen Rentenversicherung zur Auswahl hat. Sie müssen in der Kapital-Ansparphase das Potenzial für weitgehend sichere Wertsteigerungen bieten sowie im Zeitraum des Ablauf-Managements für den Erhalt dieser Erträge geeignet sein.

Der Versicherungsvermittler und der Verbraucher müssen sich daher zu einhundert Prozent auf eine absolut unabhängige und fortlaufende Fonds-Bewertung verlassen können. Hierzu wird ein Rating benötigt, welches den Anforderungen der „Kapital- Ansparphase“ sowie des „Ablauf-Managements“ umfassend genügt.

Risiko/Ertrags-DNA
Das Analysehaus INVESTIGA, Berlin, hat hierzu mit seiner eigens für den Fondspolicen-Markt entwickelten Risiko/Ertrags-DNA ein Instrument geschaffen, um Vermittlern und Verbrauchern Sicherheit bei der Produktauswahl zu geben. Basis dieses neuen Standards im Fondspolicen-Rating sind schriftliche Erhebungen bei 63 Versicherern und ergänzende Untersuchungen.

Rating-Inhalt
Fonds-Bewertungen von Fonds in Fondsgebundenen Rentenversicherungen können nur extern und absolut unabhängig erstellt werden. Sie haben keinesfalls im Rahmen eines Auftrags-Ratings stattzufinden. Nur ein derartiger Bewertungs-Prozess leistet für Vermittler, Verbraucher und Medien glaubwürdige Antworten zu folgenden Kern-Fragen:
- Setzt der Versicherer ein qualitativ hochwertiges Verfahren ein, um für seine Kunden auf den Feldern „Kapital-Ansparphase“ und „Ablauf-Management“ das jeweils optimale Fondsuniversum anzubieten?
- Kann der Versicherer dank dieses Auswahlprozesses für den Verbraucher einen echten, dauerhaften Mehrwert schaffen?
- Schützt der Versicherer seine Kunden generell vor Fonds mit hohen Draw Downs (Verlusten)?
- Unterliegen alle Fonds einem stetigen Monitoring seitens des Versicherers?

Rating-Ergebnis
12 Gesellschaften haben sich seit März 2015 dem neuen Rating-Standard unterzogen. Die Ergebnisse für CONDOR, ALTE LEIPZIGER, GOTHAER, LV 1871 und VORSORGE finden sich auf www.fondspolicen.rating.de. Sieben Gesellschaften blieben ohne Wertung.Weitere Gesellschaften haben ihre Beteiligung angemeldet. Verantwortet werden die Erhebungen von Sasha Perovic, Geschäftsführer INVESTIGA, vormals Director Mutual Funds, Scope Analysis sowie Fund Analyst bei der Feri Rating & Research GmbH.

Rating-Kommunikation
Der Nutzen eines Ratings für Vermittler und Verbraucher ist desto größer, je breiter dieses kommuniziert werden kann. Mittels der Fonds- und Versicherungsmedien des BHM-Fachmedien Verlages, einem Adresspool von 32.000 Vermittlern sowie der Nutzung von Pressediensten werden die ausgezeichneten Gesellschaften sowie das Thema Fondspolicen-Qualität fortlaufend kommuniziert. Hinzu kommt der langfristige Einsatz von Rating-Siegeln seitens der ausgezeichneten Versicherer.

Weitere Informationen: www.fondspolicen-rating.de
Kontakt: info@bhm-marketing.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer