Donnerstag, 24. Juli 2014


Wenn Ausbilder die Schulbank drücken

Zum letzten Bergmann-Ausbilderseminar des Jahres fanden sich 32 Teilnehmer aus ganz Deutschland ein. Das neue Konzept das eine noch intensivere Vermittlung der Inhalte zum Ziel hat, wurde von den Teilnehmern begeistert aufgenommen

(lifePR) (Laupheim, ) Aus- und Weiterbildungsspezialist Bergmann lud vom 11. bis 15. Dezember zum Ausbilderseminar nach Oberschwaben. Schwerpunkte des für Ausbilder überbetrieblicher Ausbildungsstätten durchgeführten Seminars waren die Inhalte der Fri-Kurse 2, 4, und 5. Unter Leitung von Roland Lücking und Beatrice Scholz, Schul- und Bildungsservice Bergmann, waren als Experten anwesend: Tanja Arnold-Petter Trendfrisuren Herren, Heiko Holzapfel Trendfrisuren Frauen, Hannelore Semel Make Up, Adriana Klosa Hochsteckfrisuren und Horst Riedl, Repräsentant Bergmann.

Zum ersten Mal wurde den Bereichen Make Up und Hochsteckfrisuren deutlich mehr Zeit eingeräumt als bisher. "Erstmals hatten die Teilnehmer für die Bereiche Make Up und Hochsteckfrisuren jeweils einen ganzen Tag zur Verfügung. So konnten sie sich kreativ ausleben und viel mehr probieren, diskutieren und auch lernen, als wenn - wie sonst - diese Themen nur am Rande behandelt werden", begründet Scholz die neue zeitliche Struktur. Weitere Neuerung war die Aufteilung in Gruppen und Betreuung durch Expertentrainer und Assistenztrainer. "Auch wenn eine Aufteilung in Gruppen grundsätzlich nichts Spektakuläres ist, war der Erfolg dieser kleinen Maßnahme überwältigend. Das Arbeiten vermittelte deutlich weniger den Eindruck von Unterricht, sondern erhielt dadurch einen interaktiven Charakter und es herrschte rege Beteiligung. Inhalte wurden nicht einfach nur konsumiert, sondern erlebt", so Scholz. Das Feedback der Teilnehmer war auch dementsprechend positiv und alle waren sich einig, dass diese Vorgehensweise nicht nur zu einer verbesserten Vermittlung der Lerninhalte führte, sondern darüber hinaus auch einfach deutlich mehr Spaß machte.

Einer der Höhepunkte war der Auftritt von Christian Kaiser, stellvertretender Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses. Sein fundierter und mit Hintergrundwissen gespickter Vortrag "Die Themen und Schwerpunkte der Gestreckten Gesellenprüfung und die Inhalte und Möglichkeiten der Überbetrieblichen Ausbildung" wurde von den Teilnehmern begeistert aufgenommen. Nicht nur wegen seiner motivierenden Art zu referieren, sondern auch wegen der selbst für Fachleute zahlreichen neuen Informationen. Frisuren und Make Up wurden auf Basis der Mode des vom Zentralverband des Deutschen Friseur Handwerks ausgegebenen Trendrichtlinien erarbeitet. Für jedes Schwerpunktthema erhielten die Teilnehmer einen gesonderten Trainingskopf, den sie anschließend auch mit nach Hause nehmen konnten.

Für 2012 plant Bergmann weitere Trainerseminare auf Basis des überarbeiteten Konzeptes sowie der neuesten Erkenntnisse im Hinblick auf Inhalte, Lehren und Lernen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer