Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542056

Bergmann präsentiert ausgewählte Frisurentrends des Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

(lifePR) (Laupheim, ) Die Ansprüche, die heute an Perücken hinsichtlich Modegrad, Trendaffinität und Aktualität gestellt werden, unterscheiden sich in nichts mehr von den Wünschen an einen Haarschnitt im Salon. Dem zollt Zweithaar-Spezialist Bergmann Rechnung, indem er ausgewählte Frisurentrends des Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks als Perücken umsetzt.

Frauen, die Perücke tragen haben an ihre Frisur dieselben Anforderungen wie Frauen, die zum Friseur gehen, um sich die Haare schneiden und stylen zu lassen. Die Vielfalt an Perückenmodellen ist riesig, die Auswahl an modischen Trendfrisuren allerdings überschaubar. Bergmann, Zweithaar-Spezialist aus Laupheim, hat sich dieser Thematik angenommen und auf Basis der Frisurentrends des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV Friseurhandwerk) für Frühjahr/Sommer 2015 Schnitte designt, die diese Trends aufgreifen und umsetzen. Für die aktuelle Frisurenmode zeichnet beim ZV Friseurhandwerk Roberto Laraia, einer der weltbesten Hairstylisten verantwortlich. Gemeinsam mit seinem Team entwickelt Roberto Laraia jede Saison unterschiedliche Frisuren und Farben, die das Lebensgefühl und den Zeitgeist interpretieren und tonangebend sind für die Friseurwelt. Mit den Modellen "Kiew" und "Malaga" präsentiert Bergmann zwei unterschiedliche Frisuren, die den Vorgaben des ZV Friseurhandwerk entsprechen. "Malaga", lang und gelockt mit Seitenscheitel ist eine fröhlich beschwingte Frisur, die den Traum von der modischen Langhaarfrisur erfüllt. "Kiew" hingegen ist raspelkurz geschnitten und ebenso frech wie unkompliziert. Beide Modelle sind in zahlreichen Farben erhältlich, von Naturtönen über Rotvarianten sowie Braun- und Schokotöne bis hin zu Grauvarianten und Weissblond. Da stellt sich dann nur noch die Frage nach dem passenden Outfit zur Frisur und wie wohl die Trendfrisuren Herbst/Winter 2015 aussehen.

Mehr Informationen dazu erhalten Sie bei Mona Jocham (mona.jocham@bergmann.de, Tel: 07392 709434).

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Bergmann
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer