Freitag, 30. September 2016


DACH 2015 in der Stadthalle Fürth

Dachdecker-Innung für Mittelfranken präsentiert Info-Tage voller Energie

(lifePR) (Nürnberg/Fürth, ) Zu früh gefreut haben sich so manche Immobilienbesitzer, Mieter und Autofahrer: Zwar haben die Preise für fossile Energie zwischenzeitlich mal kräftig nachgegeben, doch der mittel- und langfristige Trend wird nach oben gehen. Da sind sich die Experten einig.

"Umso wichtiger ist es, schon heute über den Tellerrand zu schauen und sich bezahlbare Energie in Zukunft sichern", so Kay Preißinger, Obermeister der Dachdecker-Innung für Mittelfranken.

Seine Innung wird am Freitag und Samstag, den 17./18. April 2015 in der Stadthalle Fürth rund um die Leistungen des Gewerkes für die Dach-, Wand- und Abdichtungstech-nik, so die korrekte Definition des Dachdeckerhandwerks, informieren. "Energie sparen, Energie erzeugen", ist das Motto und eines der Schwerpunktthemen dieser Messe. Was viele Bauherren und solche, die es werden wollen, gar nicht wissen: Dachdecker sind auch Experten für die energetische Optimierung der gesamten Gebäudehülle. "Unser Metier ist nicht nur die Wärmedämmung des Dachbereichs - auch vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme gehören zu unseren Aufgabengebieten", erläutert Preißinger.

Auch die Stromerzeugung per Sonnenkraft ist mit der Reduzierung der Einspeisevergütungen nicht vom Tisch des vorausschauenden Planers und Bauherren. Moderne Speichersysteme, die mit der Solaranlage kombiniert werden, machen eine von der Tageszeit unabhängige Nutzung des umweltfreundlich und dezentral erzeugten Stroms möglich.

Darüber hinaus wird über das gesamte weitere Leistungsspektrum der Dachdecker informiert. Das Besondere an diesen Info-Tagen, die von der Dachdecker-Innung jährlich organisiert und durchgeführt werden: Zu den Ausstellern gehören neben Dachdecker-Innungsbetrieben auch der Baustoffhandel und Hersteller aus der Dach- und Fassadenbranche. Abgerundet wird das Spektrum durch die Messebeteiligung von Kreditinstituten, die u. a. über Fördermöglichkeiten und die maßgeschneiderte Finanzierung der geplanten Maßnahmen zur Sanierung oder Reparatur informieren.

Auch für Schulabsolventen dürfte sich der Besuch dieser Info-Tage DACH 2015 als lohnend erweisen. Denn sie erhalten Informationen aus erster Hand über diesen Beruf "ganz oben" und die Karrieremöglichkeiten von der zukunftssicheren Ausbildung bis zum Fachhochschulstudium. Wer in den Dachdeckerberuf erst mal hereinschnuppern will, kann sich auf der DACH 2015 gleich einen Praktikumsplatz in der Nähe sichern.

Rund 30 Aussteller stehen den DACH 2015-Besuchern Rede und Antwort - ohne Zeitdruck und "Messehektik". Zusätzliche Informationen erhalten Messebesucher auch in den zahlreichen Kurzvorträgen - von A wie Aufdachdämmung über T wie thermische Solaranlagen bis Z wie zeitgesteuerter Sonnenschutz für Dachfenster.

Öffnungszeiten DACH 2015: am Freitag, 17. April von 09:00 h - 18:00 h und am Samstag, 18. April von 09:00 h - 16:00 h. Anfahrt mit dem Auto: Im Parkhaus der Stadthalle Fürth stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt am, besten bis zum "U-Bahnhof Fürth Stadthalle".

Mehr Informationen auch unter www.dachdecker-innung-mittelfranken.de
Diese Pressemitteilung posten:

Über Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Das Bayerische Dachdeckerhandwerk - Landesinnungsverband - vertritt als berufsständische Organisation rund 450 Dachdecker-Fachbetriebe in den elf angeschlossenen Dachdecker-Innungen in Bayern. Sitz des Verbandes ist in München.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer