Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 341856

Beginn des globalen Phase-III-Studienprogramms RESPIRE mit Ciprofloxacin-Trockenpulverinhalation

(lifePR) (Berlin, ) Bayer HealthCare startet das Phase-III-Studienprogramm RESPIRE, in dem die innovative Darreichung von Ciprofloxacin als Trockenpulverinhalation bei Patienten mit nicht durch Mukoviszidose bedingten Bronchiektasen (NCFB oder non-cystic fibrosis bronchiectasis) geprüft wird. Das Programm wird weltweit durchgeführt und untersucht die klinische Wirksamkeit und die Verträglichkeit einer Intervall-Dauertherapie mit Ciprofloxacin als Trockenpulverinhalation bei NCFB.

"Bei Bayer HealthCare konzentrieren wir uns besonders auf die Forschung in therapeutischen Gebieten mit einem hohen, bisher ungedeckten medizinischen Bedarf. Unser großes Studienprogramm bei nicht durch Mukoviszidose bedingten Bronchiektasen unterstreicht dieses Engagement", sagte Kemal Malik, Mitglied des Executive Committee bei Bayer HealthCare und Leiter der Globalen Klinischen Entwicklung. "Wir erhoffen uns, dass Ciprofloxacin als Trockenpulverinhalation Patienten mit dieser Erkrankung nachhaltig helfen kann, indem es die Häufigkeit der Infektionsschübe verringert und so die Lebensqualität verbessert."

NCFB ist eine chronische Erkrankung der Atemwege. Bei bis zu 50 bis 80 Prozent der Patienten ist keine Ursache erkennbar (idiopathische Genese). In den Atemwegen der Erkrankten entwickelt sich ein Teufelskreis aus immer wiederkehrenden bakteriellen Infektionen und hartnäckigen Entzündungsprozessen, die ihrerseits die Wände der Atemwege weiter schädigen und damit neue Infektionen begünstigen. Bei mehr als 60 Prozent der Erwachsenen mit stabilen Bronchiektasen sind die Atemwege mit Bakterien besiedelt, meist mit Vertretern der Stämme Haemophilus influenzae und Pseudomonas aeruginosa.

Über Ciprofloxacin als Trockenpulverinhalation

Ciprofloxacin als Trockenpulverinhalation ist eine innovative Darreichungsform, die von Bayer HealthCare zur Behandlung von nicht durch Mukoviszidose bedingten Bronchiektasen untersucht wird. Ciprofloxacin als Trockenpulverinhalation mit einem Wirkstoffgehalt von 32,5 mg Ciprofloxacin wird mit Hilfe der PulmoSphere(TM) -Technologie von Novartis hergestellt und mit dem T-326-Inhalator von Novartis angewandt. Die PulmoSphere(TM) -Technologie ist ein emulsionsbasierter Sprühtrocknungsprozess, bei dem sehr leichte und poröse Teilchen entstehen. Diese können bei Inhalation tief in die Lunge eindringen. Mit Hilfe dieser patentgeschützten Technologie lassen sich Ciprofloxacin-Partikel herstellen, deren aerodynamischer Durchmesser konstant weniger als 5 Mikrometer beträgt und so eine zielgerichtete und effiziente antibakterielle Therapie ermöglicht. Bei der Entwicklung des kleinen Inhalators wurde auf größtmögliche Patientenfreundlichkeit Wert gelegt. Das Gerät funktioniert ohne Strom, muss nicht gereinigt werden und ermöglicht eine schnelle Verabreichung des Wirkstoffes.

Über das Phase-III-Programm RESPIRE

Das weltweite Phase-III-Studienprogramm RESPIRE besteht aus zwei internationalen, randomisierten, placebokontrollierten, doppelblinden Multicenterstudien zur weiteren Untersuchung der klinischen Wirksamkeit und Sicherheit einer Intervall-Dauertherapie mit Ciprofloxacin DPI bei nicht durch Mukoviszidose bedingten Bronchiektasen.

Über NCFB

NCFB (non-cystic fibrosis bronchiectasis), also nicht durch Mukoviszidose bedingte Bronchiektasen, sind ein klar abgrenzbares Krankheitsbild mit multiplen möglichen Ursachen, darunter vorangegangene Infektionen, systemische Erkrankungen oder anatomische Besonderheiten. In den USA werden Schätzungen zufolge etwa 110.000 Menschen wegen Bronchiektasen behandelt.Derzeit gibt es keine Optionen für die Langzeitbehandlung, die speziell für Patienten mit NCFB zugelassen sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Bayer HealthCare AG,Leverkusen

Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Mit einem Umsatz von rund 17,2 Mrd. Euro (2011) gehört Bayer HealthCare, ein Teilkonzern der Bayer AG, zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care sowie Pharmaceuticals. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bei Bayer HealthCare arbeiten weltweit 55.700 (Stand: 31.12.2011) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bayerhealthcare.com.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.bayerpharma.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer