Dienstag, 06. Dezember 2016


Die EU-Kommission will ab 2012 mit neuen Reifen die CO2-Emission senken

(lifePR) (Bad Windsheim, ) Ein Verordnungsvorschlag der europäischen Kommission sieht neue Standards für Autoreifen ab 2012 vor. Ziel der von Industriekommissar Günter Verheugen präsentierten Novellierung ist die Senkung des Rollwiderstands und damit des Treibstoffverbrauchs sowie des CO2-Ausstoßes um fast vier Prozent. Der Einsatz neuer Materialen soll Autoreifen ab diesem Zeitpunkt nicht nur sicherer (etwa bei Nässe) und geräuschärmer, sondern aufgrund geringerer Verformungsarbeit auch sparsamer machen.

Zugleich schlägt die EU-Kommission die verpflichtende Ausrüstung aller Neufahrzeuge mit elektronischen Reifendrucküberwachungssystemen vor. Sie warnen den Fahrer, wenn der Reifendruck deutlich unter dem Optimum liegt. Das erhöht nicht nur die Sicherheit (und leider auch den Preis), sondern zudem die Lebensdauer des Reifens und hilft beim Kraftstoffsparen.

Für Neuwagen, deren maximalen CO2-Ausstoß die EU-Kommission ab 2012 bekanntlich auf 130 g/km beschränken will, würde dies eine zusätzlich Senkung um sieben g/km bedeuten.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer