Donnerstag, 08. Dezember 2016


Berlin: 44. Internationale Tourismusbörse vor dem Start

(lifePR) (Bad Windsheim, ) In Berlin treffen sich in den Hallen unter dem Funkturm vom 10. bis zum 14. März die internationale Reiseindustrie und ihr Publikum. Von Mittwoch bis Freitag ist die Messe nur für Fachbesucher geöffnet, bevor sich am Wochenende die Tore für private Besucher öffnen. Der Veranstalter Messe Berlin rechnet mit 170.000 Gästen, davon 100.000 Fachbesucher. Rund 11.000 Aussteller aus 180 Ländern informieren über Neuheiten und Destinationen. Die privaten Besucher erwartet ein vielseitiges Programm. Unter dem Motto "Türkei fasziniert" präsentiert sich das diesjährige Partnerland auf über 3.000 Quadratmetern Fläche. Besucher können durch die Kulissen des berühmten Bazars von Istanbul und das Portal der Ulucami Moschee in der anatolischen Stadt Divirigi schlendern. Das Tor ist als Besonderheit höher als das Gebetshaus selbst. Neu auf der Messe ist ein eigener Bereich für Zentralasien. Dort stellen sich Länder wie Usbekistan und Tadschikistan vor. Auch das Segment "Mobile Travel Services" gibt es auf der ITB in der Halle 7.1c zum ersten Mal. Dort werden Technologien für Online-Buchungen, E-Tickets, Navigation und mobile Reiseführer gezeigt. Wie die Alpen entstanden sind, können die Besucher in Halle 17 bei den Österreichern bei Experimenten mit Steinen und Fossilien in der Erlebniswelt Natur kennen lernen. Ein heißes Rendezvous mit den Kulturen der Welt erleben die Besucher bei folkloristischen Tänzen und Musik aus Benin, Papua-Indonesien, Haiti, Ecuador, Peru, Mexiko und der Dominikanischen Republik in Halle 4.1. Wer sich für den Beruf des Animateurs interessiert, kann in Halle 4.1. am 13. März um 16.00 Uhr an einem Casting teilnehmen. Dies ist nur ein winziger Ausschnitt aus den vielen Angeboten. Zum ersten Mal gibt es im Palais am Funkturm für alle Besucher am 14. März ab 14.30 Uhr eine Abschluss-Show, bei der Künstler und Kulturschaffende aus vielen Ländern der Welt ein fulminantes Programm zeigen wollen.

Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin-Kongress als weltweit größte Fachveranstaltung der Branche. Unter www.itb-kongress.de/programm sind Termine, Themen und Referenten abrufbar. Die Berliner Reisemesse gilt in Fachkreisen als wichtiger Indikator für die Entwicklung auf dem Tourismusmarkt. Nach jüngst veröffentlichten Ergebnissen der Tourismusanalyse der BAT Stiftung für Zukunftsfragen kann die deutsche Tourismusindustrie aufatmen: 42 Prozent der Deutschen sitzen gedanklich bereits auf gepackten Koffern und planen für 2010 wenigstens eine Reise. Jeder neunte Bürger will sogar mindestens zwei Reisen unternehmen. Das gilt aber nur für Besserverdienende mit einem Haushaltsnettoeinkommen über 3.500 Euro. Bei den Geringverdienenden (Einkommen unter 1.000 Euro) kann sich laut Studie nur jeder Fünfte überhaupt eine Reise leisten.
Diese Pressemitteilung posten:

ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Der Auto- und Reiseclub Deutschland e.V. mit Sitz im fränkischen Bad Windsheim ist Deutschlands einziger Autound Reiseclub. Von hier aus betreut der ARCD seine rund 100.000 Mitglieder individuell und rund um die Uhr - mit eigener, permanent besetzter Notrufzentrale und 1.400 Pannenhelfern allein in Deutschland. Im europäischen Ausland arbeitet der ARCD mit den dort etablierten Assisteuren und Versicherern zusammen. Neben umfassenden Schutzbriefleistungen und der Unterstützung durch einen speziellen Clubhilfe-Fonds bietet der ARCD seinen Mitgliedern vielfältige und exklusive touristische Leistungen. Als Gründungsmitglied des 2007 aus der Taufe gehobenen Verbundes Europäischer Automobilclubs EAC engagiert sich der ARCD zudem aktiv in allen Fragen der Verkehrspolitik und Verkehrssicherheit im Sinne seiner Mitglieder. Diese informiert der Club mit der Zeitschrift "Auto&Reise" unterhaltsam und kompetent über alles Wissenswerte rund um die Titelthemen des Magazins.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer