Freitag, 09. Dezember 2016


Gemeinsam Richtung London 2012: Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno verlängert Vertrag bei ASICS um weitere drei Jahre

(lifePR) (Neuss, ) Top-Triathlet Jan Frodeno läuft auch in Zukunft mit ASICS ins Ziel. Der Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele in Peking hat einen neuen 3-Jahresvertrag bei seinem langjährigen Ausrüster und Sponsor unterzeichnet. Gemeinsam freut man sich auf neue sportliche Projekte - allen voran die Olympischen Spiele in London 2012.

"Nach nun 6 Jahren und vielen tausend Laufkilometern in ASICS-Laufschuhen bin ich froh, an diese Serie anknüpfen zu können. Auch den nächsten Olympischen Zyklus, Seite an Seite mit dem führenden und besten Laufartikelhersteller zu bestreiten, motiviert mich weiterhin an jeder Sekunde zu feilen und gibt mir den Rückhalt, den ich auf dem langen Weg Richtung London 2012 brauche", erklärte Jan Frodeno bei der Vertragsunterzeichnung in Neuss.

"Wir sind sehr stolz und froh, unsere Partnerschaft mit Jan fortzusetzen. Er ist ein beeindruckender Athlet und hat mit seinem Olympiaerfolg dazu beigetragen, dass die Sportart Triathlon heute im wachsenden Interesse von Sportlern, Medien und Publikum steht. Wir freuen uns, Jan auch auf seinem Weg zu den nächsten Olympischen Spielen 2012 in London zu unterstützen", so Carsten Unbehaun, Geschäftsführer von ASICS Deutschland.

Der Olympiasieg in Peking 2008 bildete den vorläufigen Höhepunkt in der Weltklasse-Karriere von Jan Frodeno. Seine ersten internationalen Erfolge erzielte der in Südafrika aufgewachsene und heute in Saarbrücken lebende Sportler mit Platz zwei bei den Junioren-Weltmeisterschaften U 23 im Jahr 2004. Danach ging es immer stetig bergauf, 2005 mit Rang drei beim Olympia-Testwettkampf in Peking, 2007 mit dem Vize-Europameistertitel, dem Deutschen Meistertitel und dem 6. Platz bei der WM in Hamburg. Im Jahr nach seinem Olympiaerfolg kämpfte sich Jan Frodeno in der neuen Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Series durch einen starken Endspurt im zweiten Teil der Saison auf den 4. Platz. Mit seinem Sieg beim Rennen in Yokohama zeigte er auch, dass er in der kommenden Saison 2010 ein ernsthafter Kandidat auf den WM-Titel sein wird. Olympiasieger und Weltmeister zu werden gelang bisher noch keinem Triathleten und das ist Jans Ziel.

Bei seinen Wettkämpfen und im Training vertraut der Triathlon-Profi stets auf das hochfunktionale Equipment von ASICS. Sein persönliches Feedback ist für den Sportartikelhersteller wichtig, um Produkte weiterzuentwickeln und zu optimieren. Neben anderen internationalen Top-Athleten war Frodeno zum Beispiel aktiv an der Entwicklung der Hightech-Running-Linie TOP IMPACT LINE beteiligt. Auch zur nächsten Saison wird er das Gesicht der Kampagne für die Einführung neuer Produkte der innovativen Textil-Linie sein.

Daneben engagiert sich Jan Frodeno mit seinem Projekt STRIVE (to strive - streben, eifern, sich bemühen, anstrengen (ENG-GER)) für den Triathlon- Nachwuchs. Das Förderprogramm, das von ASICS unterstützt wird, soll jungen Athleten Hilfestellung geben, ihren Sport professionell auszuüben. "Mir geht es darum ein wenig von meiner Faszination für den Olympischen Geist und den Triathlon weiterzugeben. Die Mitglieder sollen lernen, dass ein leistungsorientierter Triathlet im Vergleich zum "Normalbürger" ein ganz anderes Leben hat, wenn er seinen Traum, an die Spitze zu gelangen, verwirklichen will", so der Triathlet über das Projekt, das 2010 mit sechs Nachwuchstalenten startet.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer