Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 48526

Deutschlands Flughäfen erwarten mit Spannung das Flughafenkonzept der Bundesregierung

Ein Signal für Wohlstand und Beschäftigung durch eine leistungsfähige Flughafeninfrastruktur

(lifePR) (Berlin, ) Die Flughäfen in Deutschland erwarten mit Spannung das Flughafenkonzept der Bundesregierung. Ein erster Entwurf des Flughafenkonzeptes soll vom Verkehrsministerium in der nächsten Woche veröffentlicht werden. Der Präsident des Flughafenverbandes ADV, Michael Eggenschwiler, unterstreicht die hohe Bedeutung des Flughafenkonzeptes. "Es wird erwartet, dass die Bundesregierung die Flughafeninfrastruktur als Kernbestandteil der deutschen Volkswirtschaft angemessen würdigt. Dies begrüßen wir sehr", so Eggenschwiler in einer ersten Stellungsnahme.

Noch sei es zu früh, abschließend zu beurteilen, ob vom Verkehrsministerium die richtigen Folgerungen und Maßnahmen abgeleitet seien. In diesem Zusammenhang erinnerte ADV-Präsident Eggenschwiler daran, dass der Flughafenverband ADV eine enge Kooperation zwischen Bund und Ländern fordere, um die künftigen Flughafenplanungen optimal aufeinander abzustimmen. Eggenschwiler: "Bund und Länder können nur bei einer gemeinsamen Planung, die Hand in Hand geht, volkswirtschaftlich wenig sinnvolle Parallelentwicklungen vermeiden."

Der Präsident machte ebenfalls deutlich, dass das dezentrale, historisch gewachsene deutsche Flughafennetz sich bewährt habe. Die Luftverkehrsanbindung sei für die Regionen von außerordentlich hoher Bedeutung.

ADV-Präsident Eggenschwiler unterstreicht: "Wir werden das Flughafenkonzept sorgfältig prüfen und dann unsere Vorschläge und Kommentare einbringen. Wir erwarten, dass die Papiere ein klares Bekenntnis zum Luftverkehrsstandort Deutschland enthalten sowie den notwendigen Ausbau der Flughafeninfrastruktur an die stetig steigende Nachfrage fördern."

Der Flughafenverband, der über 50 Flughäfen in Deutschland sowie weitere 10 Flughäfen in Österreich und der Schweiz vertritt, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der Ausbau der großen deutschen Luftverkehrsdrehkreuze wie Frankfurt, München und Neubauprojekte wie Berlin unerlässlich für die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Luftverkehrsregionen in der Welt ist.

"Deutschlands Flughäfen sind ein Stück Zukunftsvorsorge für unser Land", führt Eggenschwiler aus. Jede Milliarde Investment in die Leistungsfähigkeit der deutschen Flughafeninfrastruktur schafft über die nächsten 30 Jahre einen Zuwachs an Wohlstand von fünf Milliarden durch ein gestiegenes Bruttosozialprodukt. Alleine in diesem Jahr werden 190 Millionen Passagiere an Deutschlands Flughäfen erwartet. Für das Jahr 2025 rechnet der Flughafenverband ADV bereits mit 300 Millionen Flugreisenden.

"Flughäfen sichern die Vernetzung der deutschen Exportwirtschaft mit den globalen Wirtschafts- und Warenströmen", so Eggenschwiler, und weiter: "Gerade deshalb muss es auch künftig möglich sein, Nachtflüge abwickeln zu können".

Vor dem Hintergrund der aktuellen Umwelt- und Klimaschutzdiskussion geht ADV-Präsident Eggenschwiler auf die umfangreichen Vorleistungen der Flughäfen ein: "Wir würden uns sehr wünschen, wenn die Vorreiterrolle der deutschen Flughäfen in Europa bei der Einführung von emissionsabhängigen Landeentgelten vom Verkehrsministerium anerkannt wird und weitere Belastungen der Luftverkehrswirtschaft, wie etwa eine Kerosinbesteuerung unterbleiben."

Abschließend weist der Flughafenverband ADV darauf hin, dass seine Mitgliedsflughäfen stabile Beschäftigungsmotoren sind. In Deutschland hängen rund 250.000 Arbeitsplätze direkt und weitere 500.000 Arbeitsplätze indirekt von der Luftverkehrsindustrie ab.
Diese Pressemitteilung posten:

Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) e.V.

Die ADV - Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen wurde 1947 in Stuttgart gegründet und ist damit der älteste Verband der zivilen Luftfahrt in Deutschland. Heute vertritt der Flughafenverband ADV die Flughäfen in der Schweiz, Österreich und in Deutschland.

Der Flughafenverband ADV setzt sich für einen leistungsstarken und wettbewerbsfähigen Luftverkehrsstandort Deutschland ein. Die ADV unterstützt alle Maßnahmen, die den bedarfsgerechten Ausbau ermöglichen, die optimale Nutzung der vorhandenen Kapazitäten gewährleisten, die Intermodalität unterstützen sowie die Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit des Luftverkehrs fördern.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer