Samstag, 19. April 2014


Arbeitsgemeinschaft "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" präsentierte sich auf dem RDA in Köln

(lifePR) (Erfurt, ) Im Rahmen des RDA Workshops, dem Branchentreff für Unternehmen am europäischen Busreisemarkt, präsentierte die AG "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" vom 26. bis 28. Juli 2011 das umfangreiche barrierefreie touristische Angebot der Mitgliedsregionen. Die AG nahm nach 2010 zum zweiten Mal am RDA in Köln teil.

Die acht Mitgliedsregionen der Arbeitsgemeinschaft - die Eifel, die Stadt Erfurt, das Fränkische Seenland, die Insel Langeoog, die Stadt Magdeburg, die Niederlausitz, das Ruppiner Land und die Sächsische Schweiz - bekennen sich deutlich zum Barrierefreien Tourismus für Alle und arbeiten im Marketingbereich sowie bei der Weiterentwicklung der Angebote eng zusammen.

Erstmals präsentierte sich Magdeburg, die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, als Mitglied der AG auf dem RDA am Gemeinschaftsstand der "Barrierefreien Reiseziele in Deutschland". Magdeburg wurde zum 01.07.2011 als neue Mitgliedsregion aufgenommen.

Magdeburg, die grüne Domstadt an der Elbe, bietet Gästen mit Mobilitätseinschränkungen unter dem Motto "otto für alle - Barrierefreier Tourismus in Magdeburg" zahlreiche Erlebnismöglichkeiten. Vom klassischen Stadtrundgang ohne Hindernisse, dem Besuch des Hundertwasser-Architekturprojektes "DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG" bis hin zu vielen weiteren Kultureinrichtungen und Sehenswürdigkeiten reicht das Angebot. Die Magdeburg Marketing Kongress und Tourismus GmbH als offizieller Tourismuspartner der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt wird das Thema barrierefreier Tourismus weiter ausbauen, neue Angebote schaffen und Leistungsträger davon überzeugen, dass es sich nicht um einen "Nischenmarkt" handelt, sondern dass barrierefreie Angebote allen Gästen einer Destination zugute kommen.

Die AG "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" hatte viele Ideen für Busreiseveranstalter im Gepäck:

So präsentierte die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH z. B. das exklusive barrierefreie Stadtführungsangebot für Gruppen durch das romantische Erfurt oder die Alte Synagoge Erfurt mit dem Erfurter Schatz.

Entspannung und Erholung bietet im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer die autofreie Nordseeinsel Langeoog. Auf dem RDA wurde die Broschüre "Langeoog barrierefrei" vorgestellt, welche die vielen schönen Seiten der "Insel fürs Leben" aufzeigt.

Als Highlight bietet das Fränkische Seenland eine "Minikreuzfahrt" an Bord der barrierefreien Ausflugsschiffe auf dem Altmühl- und Brombachsee an. Ein vielfältiges Kultur- und Naturangebot sowie typisch fränkische "Schmankerln" runden das Angebot ab.

Das Ruppiner Land präsentierte in einem druckfrischen Flyer ebenfalls interessante barrierefreie Angebote für Busgruppen. Beim "Festival Junger Opernsänger" können Mobilitätseingeschränkte anspruchsvolle Kultur in landschaftlich reizvollem Ambiente erleben, das bezaubernde Städtchen Rheinsberg mit seinem Schloss bietet die passende Kulisse. Auch der Ziegeleipark Mildenberg hat ein spannendes Angebot für mobilitätseingeschränkte Personen parat - neben der Führung samt Leuchtziegel-Rundgang gibt es Kulinarisches und eine Naturpark-Tour per Bahn durch die Tonstich-Landschaft.

In der Eifel, insbesondere im Nationalpark Eifel und dem Naturpark Hohes Venn-Eifel, findet der Gast attraktive Aktiv- und Naturangebote, auch für Familien. Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr der barrierefreie Naturerlebnisraum "Wilder Kermeter". Er führt auf einem 4,7 Kilometer langen, barrierefreien Wegenetz durch das Herzstück des Nationalparks Eifel.

Die aktuelle Broschüre "Sächsische Schweiz barrierefrei erleben", welche auf dem RDA präsentiert wurde, zeigt eine ausführliche Übersicht zu den Aktiv- und Kulturangeboten mit Schwerpunkt im Nationalpark Sächsische Schweiz.

Neben barrierefreien Erlebnistouren in die "Landschaft im Wandel" hat der Tourismusverband Niederlausitz auf dem RDA Busreiseveranstalter über Tandemtouren und Wassersportangebote für Gäste mit Handicap informiert. Einen ersten Überblick über das barrierefreie Angebot für Gruppen und Bustouristik gab ein spezielles Informationsblatt, das zum RDA-Workshop neu erschienen ist. Im Gepäck der Touristiker war auch das aktualisierte Faltblatt "Niederlausitz für Alle", das barrierefreie Freizeitangebote und Ausflugsziele in der Region vorstellt.

Über den RDA

Der RDA-Workshop Köln ist eine internationale Bustouristikmesse und die Leitmesse für Gruppenreisen. Zahlreiche Dienstleister aus allen Tourismussparten präsentieren auf der RDA-Workshop Messe Köln ihre neuen Ideen und Produkte für das Gruppengeschäft. Seit 1975 wird dieser Branchentreff für Unternehmen am europäischen Busreisemarkt durchgeführt. Der Workshop dient ausschließlich dem "business-to-business"-Segment und ist daher nur für Fachbesucher geöffnet.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Arbeitsgemeinschaft "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" c/o Erfurt Tourismus und Marketing GmbH

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" bekennen sich deutlich zum Barrierefreien Tourismus für Alle. Die Gründungsmitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind: die Eifel, die Stadt Erfurt, das Fränkische Seenland, die Insel Langeoog, das Ruppiner Land und die Sächsische Schweiz. Die Niederlausitz wurde zum 01.01.2010 als neues Mitglied begrüßt. Aktuell konnte zum 01.07.2011 Magdeburg als neues Mitglied aufgenommen werden.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer