Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 533481

Google wertet Webseiten ab, die nicht für den mobilen Gebrauch optimiert sind!

(lifePR) (Hemmingen, ) .
1. Google führt das "mobile friendly" Label ein

Die Kriterien, die eine Seite erfüllen muss, um Anspruch auf das "mobile friendly" Label zu haben:

- Vermeidung von Software, die von mobilen Endgeräten nicht unterstützt wird, wie zum Beispiel Flash
- Die angezeigte Schriftgröße muss ohne Zoomen lesbar sein
- Die Bildschirmdarstellung ist an die Auflösung des Endgerätes angepasst, so dass kein Scrollen oder Zoomen notwendig ist)
- Links sind so weit von einander entfernt platziert, dass sie eindeutig angeklickt werden können

2. Konzeptions-Fahrplan

Was vor einer Umstellung besprochen werden sollte:
- Welche Informationen sind unterwegs, welche zu Hause am Desktop notwendig und wichtig?
- Priorisierung der Inhalte
- Platzierung: untereinander statt nebeneinander
- Das Wichtigste muss oben stehen
- Menüs klappen erst bei Bedarf auf
- Eine intelligente und flexible Benutzerführung ist gefragt
- Footer: Das Wichtigste am Ende wiederholen, zum Beispiel Kontaktdaten
- Mobile Verhaltensweisen berücksichtigen (intuitive Navigation)

3. Was Sie darüber hinaus überlegen sollten

Wenn Sie eine Neuprogrammierung in Erwägung ziehen, bietet es sich an Ihre Webseite auch hinsichtlich folgender Themen zu überdenken:


Das Ziel einer Webseite: Es macht einen Unterschied, ob eine Webseite nur als "Visitenkarte" genutzt wird, darüber aber keine Kunden akquiriert werden oder ob man im Gegensatz dazu
- Patienten gewinnen will und der Service eine große Rolle spielt, wie z.B. die lokale Auffindbarkeit oder sichtbare Kontaktdaten am mobilen Endgerät
- professionell und modern auftreten will

Die inhaltliche Komplexität einer Webseite:

Wenn eine Webseite sehr viele Inhalte in mehreren Menüs beinhaltet, sollten man überlegen, welche Inhalte wie wichtig sind. Entsprechend können Navigationselemente angepasst und sinnvoll platziert werden.

Die Funktionen einer Webseite:

Komplexe Datenbanken, wie sie zum Teil hinter Veranstaltungskalendern stecken können, sind vom Smartphone aus schlecht händelbar. Hier ist zu überlegen, wie diese integriert werden können, sodass eine gute Benutzbarkeit erreicht werden kann.

Das Nutzerverhalten: auf Smartphones, Pads usw. ist ein anderes als auf einem Laptop. Zum Beispiel wischen die Smartphone-Anwender intuitiv über den Screen, während Laptop-User scrollend lesen oder suchen. Unterwegs sucht man nach anderen Inhalten als zu Hause am PC. Derlei Unterschiede sind je nach Zielgruppe entscheidend bezüglich der Akzeptanz der Seite.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

AltaMediNet GmbH

Die AltaMediNet GmbH ist eine Werbeagentur mit Ausrichtung auf die Komplementärmedizin und Herausgeber der Onlineplattform: www.naturheilmagazin.de

Arbeitsschwerpunkte der Werbeagentur im Medizinmarketing:

- Beratung unserer Kunden hinsichtlich der Unternehmensausrichtung
- Konzeption von Printkampagnen , Webauftritten, Onlineshops
- Optimierung von suchmaschinenrelevanten Internetprojekten
- Gestaltung und Programmierung.

Durch unsere genaue Branchenkenntnis können wir Projekte schnell und genau einschätzen und unsere Kunden fundiert und effektiv beraten. Die AltaMediNet GmbH wurde 2003 gegründet. 11 Jahre Erfahrung im Bereich On- und Offlinemedien, im Medizinmarketing und Praxismarketing zeichnen uns aus.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer