Freitag, 18. April 2014


  • Pressemitteilung BoxID 313855

AIDAmar: Hamburg tauft eines der modernsten Kreuzfahrtschiffe

Taufzeremonie über LED-Wände, DVB-T und per Live Stream übertragen

(lifePR) (Rostock, ) Nur noch wenige Stunden dann ist es soweit: Die Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises tauft ihren jüngsten Flottenzuwachs AIDAmar am 12. Mai 2012 während des 823. Hafengeburtstags in Hamburg.

Alle Hamburger und Gäste der Hansestadt können die Taufe an Land von den Landungsbrücken und vom Fischmarkt aus live mit verfolgen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit an zwei LED-Leinwänden am Fischmarkt und am Baumwall das Großereignis mitzuerleben. Außerdem kann die Taufe von AIDAmar über DVB-T im Großbereich Hamburger Hafen empfangen werden. Informationen zu Übertragung sind auf www.aida-kuesst-hamburg.de abrufbar.

Für alle, die in Hamburg nicht dabei sein können, wird die Taufe von AIDAmar per Live-Stream auf www.abendblatt.de, www.bild.de und www.aida.de übertragen. Bei Taufpartys weltweit werden Gäste an Bord der AIDA Kreuzfahrtschiffe das jüngste Mitglied, AIDAmar, während einer Live-Übertragung aus Hamburg begrüßen.

Und so wird die Taufe ablaufen: Bis 21:00 Uhr bilden die drei Schwesterschiffe AIDAluna, AIDAsol und AIDAblu zunächst in Höhe des Grasbrook Kais eine Sternenformation. Gegen 21:30 Uhr werden sie langsam die Elbe hinab fahren, begleitet durch eine spektakuläre Lichtshow. Auf Höhe der Fischauktionshalle trifft die Schiffsparade dann – Kussmund an Kussmund – auf AIDAmar. Gegen 22:20 Uhr findet der eigentliche Taufakt auf der Manöverklappe von AIDAmar statt. Die Taufe wird von einem großen Abschlussfeuerwerk gekrönt. Dieses wird um 22:30 Uhr über eine Länge von drei Kilometern den Hamburger Nachthimmel illuminieren.

Mit AIDAmar geht eines der modernsten und umweltfreundlichsten Kreuzfahrtschiffe auf Fahrt. So wird unter anderem die Abwärme des Bordantriebs für den Betrieb der Klimaanlage und Wasseraufbereitung genutzt. Bis zu einer Tonne Treibstoff lässt sich somit am Tag einsparen. Weitere Informationen zum Umweltengagement sind im webbasierten Nachhaltigkeitsbericht AIDA cares auf www.aida.de/aidacares abrufbar.
Diese Pressemitteilung posten:

Über AIDA Cruises

Am Anfang stand die Idee vom Urlaub auf See jenseits der klassischen Kreuzfahrt, ganz ohne Traditionen und Konventionen. Aktiv und leger zugleich sollte das Reisen mit dem ersten Clubschiff seiner Art sein. Ein absolutes Novum auf dem Seereisenmarkt, neugierig betrachtet von allen Mitbewerbern. Die Erfolgsstory dieser Urlaubsform nahm mit der heutigen AIDAcara im Jahr 1996 ihren Lauf. Als Reiseveranstalter und Reederei in einem bietet AIDA Cruises heute weltweit faszinierende Urlaubserlebnisse in Destinationen wie Mittelmeer, Kanaren, Nord- und Ostsee, Karibik, Mittelamerika, Nord- und Südamerika, Asien und Dubai. AIDA Cruises ist die Nummer eins nach Umsatz und Passagieren in Deutschland. Das Unternehmen setzt ständig neue und außergewöhnliche Akzente für Urlaub auf dem Meer. Die Flotte besteht heute aus acht Clubschiffen: AIDAcara, AIDAvita, AIDAaura, AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu und AIDAsol. Bis 2013 wird sie weiter wachsen. Bei der Meyer Werft in Papenburg sind zwei weitere AIDA Schiffe bestellt. Die Auslieferung der Neubauten erfolgt jeweils im Frühjahr 2012 für AIDAmar und 2013.

Die Schiffe der AIDA Flotte werden nach höchsten internationalen Qualitäts-, Umwelt-, und Sicherheitsstandards betrieben. Der Schutz von Menschen und Umwelt genießt höchste Priorität im Unternehmen. Für zufriedene Gäste und höchste Qualität nutzt AIDA Cruises professionelle Qualitätssicherungssysteme.

Die Mitarbeiter von AIDA Cruises haben sehr früh erkannt, dass der Weg zum Gast vor allem über die kompetente Beratung im Reisebüro führt. Mehr als 10.000 Touristikpartner werden von engagierten Mitarbeitern betreut, die bundesweit operieren. Die Beratung im Reisebüro wird durch modernste Informationstechnologie von der Produktdarstellung im Internet bis hin zur Online-Buchung von Reisen und Ausflügen ergänzt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer