Dienstag, 27. September 2016


Tipps für Berufsrückkehrerinnen!

Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt beteiligt sich mit einer Aktion zum Internationalen Frauentag / Telefonaktionstag am 04. März 2015

(lifePR) (Karlsruhe-Rastatt, ) "Nach wie vor unterbrechen vor allem Frauen ihre Erwerbstätigkeit, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Wenn sie nach einer Familienphase wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, erhalten sie Unterstützung von der Bundesagentur für Arbeit. Aber noch nicht alle Frauen, die in den Beruf zurückkehren wollen, nehmen diese Möglichkeit wahr", erklärt Ingo Zenkner, der Vorsitzende der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt.

Rund um den internationalen Frauentag am 8. März 2015 macht die Arbeitsagentur Karlsruhe-Rastatt ein spezielles Angebot zum Thema Frau und Beruf. "Wir wollen in der Woche vor dem Internationalen Frauentag den Frauen aus unserer Region die Gelegenheit geben, sich direkt telefonisch an die Expertinnen zum Thema "Berufsrückkehr" zu wenden. Damit unterstützen wir die Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben und leisten - auch im Hinblick auf den erhöhten Fachkräftebedarf einen Beitrag, um den Anteil erwerbstätiger Frauen zu erhöhen", so Zenkner weiter.

Am Mittwoch, 4. März 2015 von 9 bis 15 Uhr findet der Telefonaktionstag unter der Hotline-Nummer 0800 4 5555 00 (dieser Anruf ist kostenfrei) statt.

Interessierte Frauen erreichen an diesem Tag über die Hotline die Service-Center der Bundesagentur für Arbeit. Nach der Nennung des Kennworts "Frauenaktionstag" und ihres Wohnorts werden sie direkt an die für sie zuständige Beauftragte für Chancengleich am Arbeitsmarkt (BCA) verbunden.

Am Telefonaktionstag können alle Fragen rund um den Wiedereinstieg gestellt werden: Zur Rückkehr ins Berufsleben, zu Beschäftigungsmöglichkeiten in Voll- und Teilzeit, zur Vereinbarkeit von Familie & Beruf, zur Teilzeitberufsausbildung und zu den vielfältigen besonderen Unterstützungsangeboten der Agentur für Arbeit für Berufsrückkehrerinnen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer