Sonntag, 11. Dezember 2016


Schlagkräftige Verbindung - Opel und Arthur Abraham

Der Box-Weltmeister im Mittelgewicht bevorzugt Automobile aus Rüsselsheim/Prominente sagen Ja zu Opel

(lifePR) (Rüsselsheim, ) Am Samstag, 27. März, ist es soweit: Arthur Abraham, Mittelgewichts-Weltmeister im Boxen, steigt in seinem zweiten Kampf des Super-Six-Turniers gegen Andre Dirrell in den Ring. Austragungsort ist die legendäre Joe Louis Arena in Detroit. Den ersten Kampf des Super-Six-Turniers, mit dem die Boxverbände WBA (World Boxing Association) und WBC (World Boxing Council) den Supermittelgewichts-Weltmeister ermitteln, hatte Abraham klar durch K.o. gewonnen.

Abraham hat intensiv trainiert, um einen weiteren Erfolg einzufahren - schließlich blieb er in 31 Profi-Kämpfen bis heute unbesiegt, 25 davon gewann er durch K.o. Auf den unzähligen Fahrten zur Vorbereitung gilt für den Profi-Boxer: "Sicherheit steht für mich an erster Stelle, da will ich mich auf mein Auto verlassen können." Zugleich soll der Wagen aber auch leistungsstark sein - wie sein Besitzer. Bis vor kurzem fuhr Abraham den Opel Antara. Jetzt ist er umgestiegen auf das Opel-Topmodell Insignia in der edlen Cosmo-Version.

Der 30-jährige Sportler schwärmt von seiner graphitschwarz lackierten Limousine: "Die gehört für mich in die Kategorie Luxusauto. Als Kind habe ich immer davon geträumt, einmal einen solchen Wagen zu fahren." Zur umfangreichen Serien- und Sicherheits-ausstattung des Insignia zählen neben ABS, ESPPlus, Traktionskontrolle, Front-, Seiten- und Kopfairbag Ausstattungsmerkmale wie Komfortsitze, Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik oder das Adaptive Fahrlicht AFL+ mit neun automatischen Funktionen.

"Die erstklassige Serienausstattung habe ich dann noch um ein Sound System und diverse Assistenz-Programme ergänzt", führt der gebürtige Armenier aus und bekennt: "Das ist für mich Luxus."

Luxus, mit dem Abraham nicht nur komfortabel, sondern auch durchzugsstark und umwelt-schonend unterwegs ist. Sein neuer Insignia 2.0 CDTI ecoFLEX - der Opel-Auszeichnung für besonders effiziente, CO2 -und verbrauchsreduzierte Fahrzeuge - verbraucht im Schnitt nur 5,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer, was vorbildlichen 136 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht. Dass Umweltfreundlichkeit und Fahrdynamik kein Widerspruch sind, beweisen die Leistungswerte: Er sprintet von Null auf 100 in 9,5 Sekunden und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 221 km/h.

Auf die vorbildliche Durchschlagskraft seiner Rechten vertraut Arthur Abraham am Samstag. Für einen Sieg in einer der ersten drei Runden des Super-Six-Turniers gibt es zwei Punkte. Nach der Gruppenphase erreichen die vier Kämpfer mit den meisten Punkten das Halbfinale, bevor in knapp einem Jahr im Finale der Super-Six-Champion gekürt wird.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer