Samstag, 03. Dezember 2016


Rallye "Creme 21" macht Station in Rüsselsheim

Opel Classic mit zahlreichen Fahrzeugen bei der Youngtimer-Veranstaltung am Start

(lifePR) (Rüsselsheim, ) Die Youngtimer-Rallye "Creme 21" macht auf ihrem Weg durch Deutschland auch im Rüsselsheimer Opel-Altwerk Station. Am Nachmittag des kommenden Samstags (15.) treffen die Fahrzeuge ein, im "Autowerk" wird abends gefeiert. Am Sonntag geht es dann auf die Schlussetappe durch den Taunus nach Gießen.

Opel ist Hauptsponsor und schickt neun Fahrzeuge aus der Classic-Werkstatt ins Rennen. Wobei der Begriff "Rennen" nicht wörtlich zu nehmen ist: Bei dieser Rallye geht es etwas ruhiger zu. Der Spaß steht im Vordergrund.

Opel beteiligt sich im Rahmen der Rallye auch an einer Aktion zugunsten des Vereins Lebenshilfe Gießen. Ein Manta A, von Freiwilligen im Opel-Werk Bochum restauriert, wird nach der Veranstaltung an die Lebenshilfe überreicht. Das Auto wird dann Zugpferd einer Verlosung zugunsten der gemeinnützigen Einrichtung sein.

Elfmal ist die "Creme 21" bisher durch Deutschland gerollt. Gestartet wurde 2001 mit 37 Autos, mit jedem Jahr wuchs das Interesse des Publikums, der Medien und der Rallyesportler. Opel Classic schickt diesmal unter anderem ein Monza Cabrio - von dem nur acht Exemplare gebaut wurden - einen Admiral B, einen GT, ein Rekord C Cabrio, einen Kadett C Aero und - als besondere Hommage an "Creme 21" - einen orangefarbenen Ascona an den Start.

Doch auch ein rundes Dutzend privater Starter wird die Siebziger mit einem Blitz auf der Kühlerhaube repräsentieren, beispielsweise die Rüsselsheimer Jörg Knodt und Peter Eberhard, die einen Commodore B, Baujahr 1977, steuern.

Weitere Infos unter www.creme21-rallye.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer