Freitag, 02. Dezember 2016


Opel senkt Preise für Autogas-Modelle

(lifePR) (Rüsselsheim, ) .
- Ab April bis zu 1100 Euro Ersparnis für die sieben LPG ecoFLEX-Modelle
- Weniger Kfz-Steuern, höhere Reichweite, flächendeckende Versorgung

Opel bietet seine Autogas-Fahrzeuge ab April mit einem Preisvorteil von bis zu 1100 Euro an. Für die LPG-Technik (Liquified Petroleum Gas) der sieben Modellvarianten von Agila, Corsa, Astra Caravan und Zafira zahlen Käufer bei teilnehmenden Opel-Händlern dann nur die Hälfte des Aufpreises. Der Automobilhersteller möchte damit seine Führung bei Neuwagen mit Autogasanlage ab Werk ausbauen. Seit Einführung der LPG ecoFLEX-Modelle im vergangenen Jahr finden diese großen Zuspruch bei Deutschlands Autokäufern: Opel ist laut Kraftfahrtbundesamt (KBA) seit Dezember Marktführer im Segment.

Die LPG-Technik ist platzsparend im Fahrzeug integriert. Der Kofferraum bleibt genau wie der Benzintank vollständig erhalten, weil der Gastank in der Reserveradmulde eingebaut ist. So steigt die Gesamtreichweite beispielsweise beim Agila 1.0 LPG ecoFLEX auf fast 1500 Kilometer ohne Tankstopp. Großer Vorteil des Werkseinbaus gegenüber einer Nachrüstung: Opel gewährt die volle Herstellergarantie und die solide technische Lösung macht keine Kompromisse bei Dauerhaltbarkeit und Sicherheit.

Rund 6000 LPG-Tankstellen in Deutschland, über 33.000 in Europa

Mittlerweile steht Flüssiggas-Kunden ein flächendeckendes Tankstellennetz in Deutschland und Europa zur Verfügung. Die Mineralölsteuer auf LPG ist in Deutschland bis 2018 mit nur 9,1 Cent pro Liter gesetzlich garantiert. So liegt der gegenwärtige Durchschnittspreis für einen Liter LPG bundesweit bei nur 0,64 Euro. Mit Flüssiggas für 10 Euro kommt ein Corsa 1.2 LPG ecoFLEX gut 200 Kilometer weit - statt knapp 140 Kilometer wie mit Benzin für diesen Betrag.

Ähnliche Preisvorteile gegenüber Benzin und Diesel finden Kunden in großen Teilen Europas. Auch in der Kfz-Steuer punktet der umweltfreundliche Treibstoff: Da Flüssiggas etwa 15 Prozent weniger CO2-Emissionen verursacht als Benzin, sparen die Kunden je nach Motorvariante jährlich bis zu 50 Prozent der Kfz-Steuer.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer