Donnerstag, 27. November 2014


Opel Autogas- und Erdgas-Fahrzeuge: tanken für die Hälfte

(lifePR) (Rüsselsheim, ) .
- breite Palette mit fünf Autogas- und vier Erdgas-Modellen
- ecoFLEX-Modelle mit LPG- und CNG-Antrieb umweltfreundlich und kostengünstig
- ab August mit Insignia und Zafira Tourer noch zwei weitere LPG-Modelle im Angebot
- Komplettlösungen ab Werk mit zweijähriger Herstellergarantie

Schon seit Jahren zählt Opel zu den Herstellern mit dem vielfältigsten Angebot an Fahrzeugen mit alternativen Antrieben, die in Zeiten ständig steigender Spritpreise an Bedeutung gewinnen. Der Automobilhersteller leistet hier einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Abhängigkeit vom Erdöl und zur Diversifizierung des Energiemix. So ist die Marke Vorreiter bei Autos mit dem umweltfreundlichen CNG-Erdgasantrieb (Compressed Natural Gas). Hier können die Kunden derzeit unter vier Modellen wählen. Zusätzlich erweitert Opel kontinuierlich die Palette an Fahrzeugen mit LPG-Flüssiggasantrieb (Liquefied Petroleum Gas); aktuell stehen fünf Modelle zur Wahl. Alle gasbetriebenen Opel tragen das ecoFLEX-Logo, das sie als besonders sparsam und umweltfreundlich auszeichnet. Zudem sind sämtliche Antriebe - LPG wie CNG - Komplettlösungen ab Werk, auf die Opel eine zweijährige Garantie gibt.

LPG: umweltfreundlich, kostengünstig und flächendeckend verfügbar

Der Flüssiggas- oder auch Autogasantrieb erfreut sich dank zahlreicher Vorteile in Deutschland und Europa immer größerer Beliebtheit. So waren hierzulande Anfang 2012 mehr als 450.000 Fahrzeuge mit dieser Antriebsart zugelassen - kein Wunder bei einem Kraftstoffpreis, der bei etwa der Hälfte von Superbenzin liegt. Der Staat gewährt einen bis zum Jahr 2018 festgeschriebenen Steuerbonus für den LPG-Kraftstoff. Der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) setzt sich darüber hinaus dafür ein, dass die Steuerbegünstigung für Deutschland bis 2025 verlängert wird. Doch nicht nur der Geldbeutel profitiert, sondern auch die Umwelt: Autogas-Modelle emittieren bis zu 15 Prozent weniger Kohlendioxid und bis zu 80 Prozent weniger Stickoxide als Autos mit einem vergleichbaren herkömmlichen Antrieb. Der Beliebtheit von Flüssiggas tragen auch die Tankstellenbetreiber Rechnung. In Deutschland ist der Kraftstoff an rund 6.500 oder 45 Prozent der Tankstellen erhältlich, in Europa sind es über 35.000. Da bei Opel-Fahrzeugen mit LPG-Antrieb der Benzintank vollständig erhalten bleibt und die Umschaltung zwischen beiden Kraftstoffen automatisch und per Umschalt-Taste erfolgen kann, lassen sich Gesamtreichweiten von bis zu 1.400 Kilometern erzielen.

Günstig tanken, maximal flexibel: wachsendes Angebot an LPG ecoFLEX-Modellen

Aktuell bietet Opel mit Corsa (Drei- und Fünftürer), Meriva und Astra (Fünftürer und Sports Tourer) fünf Modelle mit Flüssiggasantrieb. Der Motor des Corsa 1.2 LPG ecoFLEX leistet 61 kW/83 PS und verbraucht als Dreitürer 6,8 Liter Flüssiggas, was einer CO2-Emission von 110 Gramm pro Kilometer entspricht. Im reinen Gasbetrieb schafft der Corsa eine Reichweite von 490 Kilometern, insgesamt sind inklusive Benzintank sogar bis zu 1.300 Kilometer möglich.

Im beliebten Segment der kleinen Vans zählt der Meriva seit seiner Markteinführung zu den Bestsellern. Seit Anfang des Jahres ist der Flexibilitätschampion mit den markanten, gegenläufig öffnenden Türen auch als Flüssiggasvariante erhältlich. Der Meriva 1.4 LPG ecoFLEX verfügt über einen 88 kW/120 PS starken Turbomotor, der 7,6 Liter Flüssiggas auf 100 Kilometer benötigt, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 124 g/km. Mit einer Gastankfüllung schafft der Meriva Distanzen bis zu 500 Kilometer, mit zugeschaltetem Benzintank sind 1.350 Kilometer möglich.

Der Astra 1.4 LPG ecoFLEX verfügt ebenfalls über einen Turbolader und ist als fünftürige Limousine und Sports Tourer verfügbar. Bei einer Leistung von 103 kW/140 PS und einem Drehmoment von 200 Nm bei 1.850 Umdrehungen verbraucht der Fünftürer 7,9 Liter Flüssiggas und stößt 129 g/km CO2 aus. Im Sports Tourer liegt der Gasverbrauch bei 8,1 Litern beziehungsweise 132 g/km CO2. Die Reichweite ist auch beim Astra überzeugend: Bis zu 480 Kilometer sind es im reinen Gasbetrieb, bis zu 1.400 Kilometer insgesamt.

Noch in diesem Sommer erweitert Opel das Angebot an Fahrzeugen mit Flüssiggasantrieb um zwei weitere interessante Modelle: Der neue Zafira Tourer und der überarbeitete Insignia - beide als 1.4 LPG ecoFLEX mit Turbomotor - ergänzen die breite Palette an umweltfreundlichen und sparsamen ecoFLEX-Modellen. Der Insignia wird in allen drei Karosserievarianten - vier- und fünftürige Limousine sowie Sports Tourer - mit LPG-Antrieb erhältlich sein.

Umweltfreundlich und wirtschaftlich: Opel setzt weiter auf CNG-Erdgasantrieb

Bereits 2001 präsentierte Opel als Pionier das erste Erdgasfahrzeug-Konzept mit der innovativen monovalentplus-Technologie: Die CNG ecoFLEX-Motoren von Opel sind für den Betrieb mit Erdgas, Biogas oder einer beliebigen Mischung daraus optimiert, aber auch mit Benzin zu fahren. Erdgas und Biogas sind deutlich günstiger als Benzin oder Diesel und - bezogen auf den gefahrenen Kilometer - nochmals günstiger als Flüssiggas, weshalb viele Kunden auf diesen in der Natur vorkommenden Brennstoff zurückgreifen. Zudem hat die Bundesregierung einen Steuervorteil für Erdgas als Kraftstoff bis zum Jahr 2018 per Gesetz festgeschrieben; zurzeit wird in der Politik sogar eine Verlängerung bis 2030 diskutiert. Damit wird die Umweltfreundlichkeit belohnt, denn Erdgas-Fahrzeuge stoßen bis zu 25 Prozent weniger CO2 und bis zu 80 Prozent weniger NOx aus und sind zudem frei von Benzol sowie Rußpartikeln. Wird zu 100 Prozent Biogas als Kraftstoff eingesetzt, ist die CO2-Bilanz nahezu ausgeglichen.

Aktuell umfasst das Opel-Angebot an CNG ecoFLEX-Modellen vier Fahrzeugtypen. Jüngstes Mitglied der Erdgas-Familie ist der neue Combo 1.4 CNG ecoFLEX Turbo als Pkw und Kastenwagen. Der 88 kW/120 PS starke Motor benötigt auf 100 Kilometer 4,9 kg Erdgas, das entspricht 134 g/km CO2. Der Combo CNG-Kastenwagen ist auch mit langem Radstand erhältlich, was den optionalen Einbau eines weiteren Gastanks zur Erhöhung der Reichweite von 325 auf 450 Kilometer im reinen Erdgasbetrieb ermöglicht. Mit zugeschaltetem 22-Liter-Benzintank sind sogar 625 (kurzer Radstand) beziehungsweise 750 Kilometer (langer Radstand plus zusätzlicher Gastank) möglich.

Mit dem Zafira Tourer 1.6 CNG ecoFLEX Turbo bietet Opel den neuen Kompaktvan auch mit hocheffizientem und umweltfreundlichem Alternativantrieb an. Der kräftige Turbomotor leistet 110 kW/150 PS und verbraucht lediglich 4,7 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß liegt bei 129 g/km. Dank eines neuen Leichtbau-Tanksystems mit 25 statt 21 Kilogramm Fassungsvermögen und eines optimierten Antriebsstrangs konnten die Opel-Ingenieure die Reichweite im reinen Erdgasbetrieb im Vergleich zum Vorgänger um rund 25 Prozent auf 530 Kilometer steigern. Der 14 Liter fassende Benzin-Zusatztank erhöht den Aktionsradius um weitere 150 Kilometer, falls einmal eine der rund 900 Erdgastankstellen in Deutschland etwas weiter weg sein sollte.

Weiterhin im Angebot ist der beliebte Zafira Family 1.6 CNG ecoFLEX Turbo. Das ebenfalls 110 kW/150 PS starke Triebwerk kommt auf einen Verbrauch von 5,1 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer beziehungsweise 139 g/km CO2. Die Reichweite im reinen Erdgasbetrieb liegt bei 380 Kilometer, mit zugeschaltetem Benzintank steigt die Reichweite auf insgesamt 530 Kilometer.

LPG- und CNG-Einbau ab Werk: platzsparend, sicher und mit Garantie

Alle LPG- und CNG-Varianten (außer dem Combo) entstehen bei der Opel Special Vehicles GmbH (OSV), dem auf Sonderserien und Fahrzeugmodifikationen spezialisierten Opel-Tochterunternehmen. OSV hat seinen Sitz im Opel-Stammwerk in Rüsselsheim. Die Gasanlagen-Ausstattung ab Werk hat gegenüber Nachrüstlösungen wichtige Vorteile. So genießt das Thema Sicherheit bei den Werksentwicklungen einen besonders hohen Stellenwert. Die Opel-Prüfliste umfasst zum Beispiel spezielle Crashtests für den Gastank und andere Komponenten, die in kollisionsgeschützten Bereichen untergebracht und darüber hinaus optimal in die Sicherheitsstruktur des Fahrzeugs integriert sind. Da die Gastanks platzsparend in der Reserveradmulde beziehungsweise unter dem Fahrzeugboden eingebaut werden, bleibt die volle Zuladung der Autos erhalten. So erhalten die Kunden ihr Autogas- oder Erdgasfahrzeug mit moderner Technik in der Opel-typischen hohen Qualität ab Werk - Dauerhaltbarkeit, Herstellergarantie und maximale Sicherheit.

LPG und CNG: wichtige Bausteine der Opel ecoFLEX-Modellstrategie

Das ecoFLEX-Emblem kennzeichnet die besonders verbrauchsgünstigen und umweltfreundlichen Fahrzeuge von Opel. Neben den gasbetriebenen Autos hat die Marke zahlreiche ecoFLEX-Modelle mit Benzin- und Dieselmotor im Programm, die allesamt "im grünen Bereich" der im Dezember 2011 eingeführten Farbskala des CO2-Labels für Umwelteffizienz rangieren. Insgesamt sind 60 Prozent der aktuellen Modelle in den "grünen" Klassen A+ bis C eingestuft. Rund 70 Prozent aller Opel-Käufer entschieden sich im vergangenen Jahr für eine dieser Varianten, jeder sechste davon wählte sogar ein Fahrzeug der Top-Kategorien A+ oder A.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer