Samstag, 10. Dezember 2016


Der neue Opel Astra gewinnt das Goldene Lenkrad 2009

(lifePR) (Rüsselsheim/Berlin, ) .
- Jury aus Chefredakteuren, Technikern, Motorsportlern und Prominenten
- 40 Millionen Leser in 26 Ländern zur Vorauswahl aufgerufen
- Wettbewerb erstmals mit europäischer Bedeutung

Noch vor dem Marktstart hat der neue Opel Astra einen bedeutenden Preis gewonnen. Heute erhielt das jüngste Mitglied der Opel-Fahrzeugfamilie in Berlin das Goldene Lenkrad. Die renommierte Auszeichnung wird seit diesem Jahr gemeinsam von "Auto Bild" und "Bild am Sonntag" verliehen. Europäische Bedeutung erhält das Goldene Lenkrad, da erstmals die Chefredakteure der 26 europäischen Auto Bild-Ausgaben ihr Expertenvotum abgeben. Ergänzt wird die 50 köpfige Jury von Motorsportlern, Technik-experten des TÜV und der DEKRA sowie Prominenten.

Der Sieg des neuen Opel Astra gestaltete sich souverän. Er konnte 20 der 32 Bewertungskapitel für sich entscheiden. Darunter Motor, Verbrauch, Fahrwerk, Bremsen, Lenkung und sicherheitsrelevante Fahrerassistenzsysteme. Insbesondere die Motorsportler und Technikexperten stufen den neuen Astra hoch ein und sehen ihn in sieben beziehungsweise fünf von acht zu benotenden Kapiteln an der Spitze.

"Der neue Astra tritt als Siegertyp in die Fußstapfen des Insignia der ja "Auto des Jahres 2009" ist. Wir freuen uns außerordentlich über das Goldene Lenkrad - es zeigt, daß wir mit unserer Produktstrategie auf einem sehr guten Weg sind", sagt Opel-Aufsichtsrats-vorsitzender Carl-Peter Forster. Der fünftürige Astra feierte auf der IAA im September Premiere und steht ab dem ersten Dezemberwochenende in den Ausstellungsräumen der Opel-Händler. Er setzt die preisgekrönte Designsprache des Insignia auf eigenständige Weise um und präsentiert zudem erstmals in der Kompaktklasse eine ganze Reihe von innovativen Technologien, wie beispielsweise das automatische Lichtsystem AFL mit neun Funktionen oder dem von der "Aktion gesunder Rücken e.V." ausgezeichneten Fahrersitz .

Die Wahl zum Goldenen Lenkrad erfolgte in zwei Schritten: Zunächst waren 40 Millionen Leser in 26 europäischen Ländern aufgerufen, zu 46 Fahrzeugneuheiten ihr Votum abzu-geben. Im Anschluss testete und bewertete die Jury auf einem Testgelände in Balocco (Italien) die 20 nominierten Finalisten in den vier Kategorien Kleinwagen, Kompakt-, Mittel- und Luxusklasse. Zur Jury vor Ort gehörten neben den 26 Auto BILD-Chefredakteuren auch Rennfahrer wie Rallye-Champion Walter Röhrl, die DTM-Piloten Mattias Ekström und Ralf Schumacher oder Renn-Legende Hans-Joachim Stuck. Auch Showgrößen wie die TV-Moderatoren Sonja Zietlow und Kai Pflaume, Erfolgstrainer Felix Magath oder Bundes-liga-Torschützenkönig Grafite bewerteten die 20 Finalisten.

Der neue Astra ist bereits bestellbar. Die Preise beginnen bei 15.900 Euro.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer