Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 341295

Brandenburg freut sich auf eine spannende ILA 2012

Rund 40 Aussteller auf Firmengemeinschaftsständen der Hauptstadtregion

(lifePR) (Potsdam, ) "Wir freuen uns auf die ILA 2012. Berlin-Brandenburg ist eine der drei führenden deutschen Luftfahrttechnikregionen - und die ILA ist ihr internationales Schaufenster. Hier kommen die Stärken der Unternehmen der Hauptstadtregion besonders zur Geltung. Vor allem in den Bereichen Turbinen, Testing sowie Maintenance, Repair and Overhaul, aber auch im Bau von Leichtflugzeugen. Die Errichtung des neuen Turbinenprüfstands von Rolls Royce unterstreicht die dynamische Entwicklung in der Region. Auf der ILA 2012 können wir die Branche erstmals im Rahmen des großen, länderübergreifenden Clusters Verkehr, Mobilität und Logistik präsentieren. Außerdem wird die Airport Region als attraktiver Investitionsstandort vorgestellt." Das erklärte der Sprecher der Geschäftsführung der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB), Dr. Steffen Kammradt, mit Blick auf die am 11. September 2012 beginnende Luftfahrtmesse.

Heute haben die Messe Berlin und der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) bekannt gegeben, dass die Zahl der Aussteller mit 1200 aus 45 Ländern ein neues Rekordniveau erreicht hat. Für die von der ZAB und von Berlin Partner organisierten drei Firmengemeinschaftsstände der deutschen Hauptstadtregion haben sich bislang 40 Aussteller angemeldet.

"Die deutsche Hauptstadtregion will mit dem hochmodernen neuen Messegelände ExpoCenter Airport ein guter Gastgeber sein. Wir freuen uns, dass es uns zusammen mit der Messe Berlin und vielen Akteuren auf Landes- und kommunaler Ebene gelungen ist, in Rekordzeit ein so attraktives Ausstellungsareal als neue Heimat für die ILA zu entwickeln. Diese neue Messe ist ein weiterer wirtschaftlicher Impuls für die Airport Region", sagte ZAB-Geschäftsführer Dr. Rolf Strittmatter. Er ist in Personalunion Geschäftsführer der ExpoCenter Airport Berlin Brandenburg GmbH, einer gemeinsamen Gesellschaft von ZAB und Messe Berlin zur Errichtung des Messeareals. Diese Gesellschaft ist am 10. November 2010 gegründet worden. Gesellschafter sind zu jeweils 50 Prozent die ZAB und die Messe Berlin, für die Katrin Balensiefer die Geschäfte führt.

Mit dem neuen Veranstaltungsgelände der Hauptstadtregion direkt neben dem künftigen Flughafen Berlin Brandenburg BER steht nun ein vielseitig nutzbares Messe- und Eventareal zur Verfügung, das neben drei festen Messehallen mit mehr als 20.000 Quadratmetern Hallenfläche auch Platz für große Freigeländepräsentationen sowie weitere temporäre Messebauten und Serviceeinrichtungen bietet.

Die von Berlin Partner und ZukunftsAgentur Brandenburg organisierten Firmengemeinschaftsstände befinden sich in den Hallen 2 und 3. Die ILA findet vom 11. bis zum 16. September statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer