Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63466

Mädchenarlarm!

Bonobo- und Gorillanachwuchs sind weiblich

(lifePR) (Leipzig, ) Das am 15. April dieses Jahres geborene Gorillajungtier ist ebenso wie das Bonobojungtier vom 28. Juli 2008 ein Mädchen. Lange Zeit war das Geschlecht allein den Müttern bekannt. Erst nach einigen Wochen kamen die Tierpfleger hinter das Geheimnis. Sobald das Geschlecht bekannt war, führten die Pfleger der Menschenaffenanlage gemeinsam mit den Mitabeitern des Max-Planck- Instituts entsprechend der Tradition einen internen Namenswettbewerb durch. Dabei wurde für die Tochter von Gorilladame "Viringika" (geb. 23.03.1995 im Zoo Zürich, seit 2001 in Leipzig) der afrikanische Frauenname "Zola" und für den Nachwuchs von Bonoboweibchen "Yaza" (geb. 27.08.1997, seit 28.05.2004 in Leipzig) der Name "Fimi", ein Fluß in Afrika, ausgewählt.

"Fimi" und "Zola" haben sich seit ihrer Geburt bestens entwickelt und erkunden gemeinsam mit ihren Müttern die Innen- und Außenanlagen von Pongoland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Weihnachten im Kreis einer Familie: Gastfamilien für geflüchtete Studierende gesucht

, Familie & Kind, Experiment e.V.

Die gemeinnützige Austauschorganisatio­n Experiment e.V. vermittelt seit über 50 Jahren in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt internationale...

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht?

, Familie & Kind, GET Global Education Tumulka GmbH

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht? Eine Sprachreise ist eine tolle Idee, die unter dem Weihnachtsbaum gut ankommt! Ein Geschenk,...

Disclaimer