Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152910

Handwerk zuversichtlich für Konjunkturentwicklung 2010

(lifePR) (Berlin, ) Zu den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu Umsatz und Beschäftigung im Handwerk erklärt Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks:

"Die vom Statistischen Bundesamt ermittelten Kennzahlen für die Handwerkswirtschaft bleiben etwas hinter unseren optimistischeren Prognosen zurück. Das Umsatz- und Beschäftigtenniveau bewegt sich aber auf der Höhe der beiden für die Handwerkswirtschaft erfolgreichen Jahre 2006 und 2007. Zugleich verzeichnet das Handwerk deutlich mehr Stabilität als das verarbeitende Gewerbe insgesamt, das im gleichen Zeitraum Einbußen um 17 Prozent verzeichnete. Die Umsatzverluste im Handwerk kommen vor allem aus den als Zulieferer und Dienstleister für die Industrie tätigen Betrieben.

Zuversicht prägt die Erwartungen des Handwerks für 2010. Insgesamt rechnen wir mit einem nur noch geringen Umsatzminus von einem Prozent und einer stabilen Beschäftigungsentwicklung."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Berufliches Spektrum mit Ausbilderschein erweitern

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer seine Kompetenzen erweitern will, sollte sich durch den Ausbildereignungssch­ein die Berechtigung zum Ausbilden erwerben. In Deutschland...

Fachwirte (IHK) gesucht – beste berufliche Aussichten im Winter

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Die Palette an Fachwirten wächst stetig – immer mehr steigt die Nachfrage nach den Meistern ihres Fachs. Auch der Staat hat ein hohes Interesse...

FH Lübeck und Philipps-Universität Marburg verbessern die Welt digital

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) zeichnete am 5. Dezember herausragende digitale Projekte zur Integration mit dem Preis für...

Disclaimer