Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61942

Rolf Zacher “Latest Hits”

(lifePR) (Köln, ) "Sag mal, mit DER Stimme...warum singst du eigentlich nicht? "
"Will ich ja, du Pfeife! Aber mir wurde all die Jahre immer nur Dreck angeboten."

Mit diesem Dialog zwischen Rolf Zacher und dem Kölner Produzenten Martin Bechler (Rainald Grebe, Hagen Rether, Purple Schulz) war die Idee zu der nun vorliegenden CD geboren. Entstanden sind 13 brüchige aber stets hörbare Songs mit Ohrwurmcharakter, teils autobiographische, teils fiktive Geschichten, rangierend zwischen höchsten Glücksgefühlen und tiefer Niedergeschlagenheit. Zacher testet Grenzen aus, knarzt sich mit seiner Reibeisenstimme durch die eigensinnigen Kompositionen und wandert sicher zwischen unterschiedlichsten Musikstilen. Er provoziert (Baby, so am I), schmeichelt (Einmal zum Mond), rockt (Tänzer werden). Dabei zeigt er keine Berührungsängste mit radiotauglichen Popsongs (Ich warte auf nichts), elektronischen Beats (Du bist die Droge) und kaputten Collagen a la Tom Waits (Die einen blieben liegen). Und doch bleibt Zacher immer Zacher, unverkennbar, authentisch, unzerstörbar.

CD-VÖ: 26. September 2008 (WortArt / SPV/ / Randomhouse), ISBN: 978-3-941082-11-3

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer