Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157862

ANNE WILL: Gefallen in Afghanistan - gestorben für Deutschland?

(lifePR) (Berlin, ) "Gefallen in Afghanistan - gestorben für Deutschland?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Sonntag, 18.4.10, um 21.45 Uhr im Ersten.

Schon wieder starben vier Soldaten in Afghanistan, insgesamt bereits sieben in diesem Monat. Die Kanzlerin betont weiterhin, der Einsatz sei notwendig, weil er der Sicherheit Deutschlands diene. In der letzten Woche nahm sie erstmals an einer Trauerfeier für gefallene Soldaten teil. Trotzdem sind nach einer aktuellen ARD-Umfrage nur noch 26 Prozent der Bevölkerung für eine Fortsetzung des Einsatzes. Was kann die Bundesregierung tun, um die Bürger von diesem Krieg zu überzeugen? Und wie viele Soldaten muss Deutschland hierfür noch opfern?

Die Gäste werden kurzfristig bekannt gegeben.

ANNE WILL- politisch denken, persönlich fragen Sonntags, 21:45 Uhr im Ersten Aktuelle Informationen zur Sendung unter www.annewill.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer