Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157862

ANNE WILL: Gefallen in Afghanistan - gestorben für Deutschland?

(lifePR) (Berlin, ) "Gefallen in Afghanistan - gestorben für Deutschland?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Sonntag, 18.4.10, um 21.45 Uhr im Ersten.

Schon wieder starben vier Soldaten in Afghanistan, insgesamt bereits sieben in diesem Monat. Die Kanzlerin betont weiterhin, der Einsatz sei notwendig, weil er der Sicherheit Deutschlands diene. In der letzten Woche nahm sie erstmals an einer Trauerfeier für gefallene Soldaten teil. Trotzdem sind nach einer aktuellen ARD-Umfrage nur noch 26 Prozent der Bevölkerung für eine Fortsetzung des Einsatzes. Was kann die Bundesregierung tun, um die Bürger von diesem Krieg zu überzeugen? Und wie viele Soldaten muss Deutschland hierfür noch opfern?

Die Gäste werden kurzfristig bekannt gegeben.

ANNE WILL- politisch denken, persönlich fragen Sonntags, 21:45 Uhr im Ersten Aktuelle Informationen zur Sendung unter www.annewill.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bayerisch-tschechische Zusammenarbeit: Ostbayerns Handwerk fordert von der Politik neue Impulse

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Die Wirtschaft will auch in politisch unruhigen Zeiten im Gespräch bleiben: Rund 170 Experten aus Ostbayern, Tschechien, Österreich, Slowenien...

Lutz Hauenschild neuer Verlagsleiter Marketing für Dach- und Holzbau-Medien in der Rudolf Müller Mediengruppe

, Medien & Kommunikation, Rudolf Müller Mediengruppe

Lutz Hauenschild übernahm zum 1. November 2016 die neu geschaffene Position des Verlagsleiters Gesamt-Marketing des Dach-Fachverlages in der...

Achilles verstärkt das Creatura-Team

, Medien & Kommunikation, Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Druckveredelung ist ein Erfolgsmodell. Das stellt die Brancheninitiative Creatura mit perfekten multisensorischen Inszenierungen immer wieder...

Disclaimer