Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 538797

Neuer Vorsitzender Beringmeier, neuer Stellvertreter Seeker

Wahlen des Landwirtschaftlichen Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe

(lifePR) (Münster, ) Hubertus Beringmeier (53) aus Hövelhof-Espeln (Kreis Paderborn) ist neuer Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe. Er löst damit den langjährigen Vorsitzenden Arnold Weßling ab, der aus Altergründen ausscheidet. Dem bisherigen Stellvertreter schenkten seine Berufskollegen in der Vorstandssitzung am Donnerstag (23. April) in Herford-Elverdissen einstimmig das Vertrauen. Neu wurde zudem Hermann Seeker (53) aus Preußisch Ströhen (Kreis Minden-Lübbecke) als stellvertretender Bezirksverbandsvorsitzender einstimmig gewählt. Die Geschäftsführung des Bezirksverbandes macht weiterhin Dr. Herbert Quakernack, Geschäftsführer der Landwirtschaftlichen Kreisverbände Herford-Bielefeld und Lippe.

Hubertus Beringmeier, der bisherige Bezirksverbandsstellvertreter und Paderborner Kreisverbandsvorsitzende, bewirtschaftet in Hövelhof-Espeln (Kreis Paderborn) einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Schweine- und Bullenmast. Er bedankt sich für seine Wahl und würdigt seinen Vorgänger: Arnold Weßling habe mit seinem hohen Fachwissen und dem richtigen Gespür für gesellschaftliche Verantwortung maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des landwirtschaftlichen Berufsstandes in Ostwestfalen-Lippe, in Westfalen-Lippe und weit darüber hinaus beigetragen. Beringmeier: "Die heimischen Landwirte kennen ihn als einen Berufskollegen, der sich unermüdlich und kämpferisch für die Belange der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes einsetzt." Der Bezirksverbandsvorsitzende bedankt sich bei ihm für "seinen enorm hohen Einsatz und seine Tatkraft im Berufsverband". Weßling erklärte, ihm habe die Arbeit als Vertreter des Berufsstandes immer unheimlich viel Freude bereitet. "Ich bedanke mich bei allen, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden und den Landwirtschaftlichen Berufsstand unterstützt haben."

Der neue Stellvertreter Hermann Seeker ist Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Minden-Lübbecke. Er bewirtschaftet einen Schweinemastbetrieb mit Ackerbau in Pr. Ströhen. Außerdem ist er "Energiewirt". Er betreibt mit drei Berufskollegen eine Biogasanlage, die das Wärmenetz des Ortes versorgt. Beide Vorsitzenden Beringmeier und Seeker freuen sich auf ihre neue Arbeit, denn es lohne, sich im Ehrenamt für die Bauernfamilien zu engagieren. Zum Hintergrund: Alle drei Jahre, wählen die Landwirte ihre ehrenamtlichen Vertreter im Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV). Nach den Ortsverbands- und Kreisverbandswahlen erfolgte nun die Wahl auf Bezirksebene. Am 28. Mai 2015 findet dann die Wahl auf Landesebene statt.

Zurück zum Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe: Dem Vorstand gehören neben dem Bezirksverbandsvorsitzenden und seinem Stellvertreter die Vorsitzenden der Landwirtschaftlichen Kreisverbände in Ostwestfalen-Lippe an: Andreas Westermeyer (Kreisverband Gütersloh), Hermann Dedert (Kreisverband Herford-Bielefeld), Antonius Tillmann (Kreisverband Höxter-Warburg) und Dieter Hagedorn (Kreisverband Lippe). Hinzu kommen bei mitgliederstarken Kreisverbänden (mehr als 2000 Mitglieder) die stellvertretenden Kreisverbandsvorsitzenden: Klemens Hanfgarn (Kreisverband Gütersloh), Eduard Gockel (Kreisverband Paderborn) und Rainer Meyer (Kreisverband Minden-Lübbecke). Der im Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe mitgliederstärkste Kreisverband Minden-Lübbecke stellt darüber hinaus einen dritten Vertreter: Stefan Schmidt. Zugewählte Vorstandsmitglieder sind der Vertreter der Nebenerwerbslandwirte Reinhard Holle (Stemwede), der Vertreter für den ökologischen Anbau Andreas Engemann (Willebadessen) und Wilhelm Brüggemeier als WLV-Vizepräsident und Vorsitzender der WLV-Ausschüsse Milch sowie Öffentlichkeitsarbeit. Neben diesen Mitgliedern gehören dem Vorstand die Vertreterin des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbandes Kornelia Wegener (Borchen), der Vertreter der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Harald Schüth (Büren) sowie der Vertreter der Westfälisch-Lippischen Landjugendbewegung (WLL) Andreas Maaß (Werther) an.

Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e.V.

Der Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe wurde im Jahr 2000 gebildet. Dem Bezirksverband gehören 14.000 landwirtschaftliche Betriebe an. Er setzt sich aus den drei bis zum Jahr 2000 eigenständigen Landwirtschaftlichen Hauptvereinen im Regierungsbezirk Detmold zusammen: Dem Lippischen Landwirtschaftlichen Hauptverein, dem Paderborner Landwirtschaftlichen Hauptverein (mit den Landwirtschaftlichen Kreisverbänden Höxter-Warburg und Paderborn, vorher auch Soest) und dem Minden-Ravensberg'schen Hauptverein (mit den Landwirtschaftlichen Kreisverbänden Herford, Bielefeld, Gütersloh und Minden-Lübbecke). Aufgabe des Bezirksverbandes ist es, die Interessen der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes zu bündeln und gemeinsam zu vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer