Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131612

Geschäft mit dem Glück

Eine Reportage von Katharina Gugel und Ulf Eberle

(lifePR) (Köln, ) *Wie werde ich glücklich ?* Wer hat sich das noch nicht gefragt. Das Geschäft mit dem Glück boomt. Glücks-Seminare versprechen uns ein besseres Leben, Versandhäuser verschicken Glücksbringer aus aller Welt, immer neue Ratgeber bieten Anleitungen zum *Glücklich sein* an. Die hier-und-heute-Reporter Katharina Gugel und Ulf Eberle tummeln sich auf dem Markt des Glücks und versuchen herauszufinden, was uns denn nun wirklich glücklich macht.

Dabei tanzen sie mit anderen Glücksuchenden am niederrheinischen Hariksee, einem sogenannten Kraftort. Dort veranstaltet ein bekannter Lehrmeister aus Schwaben ein Wochenendseminar mit Atmen, Meditieren und Trommeln zur Selbstbefreiung. Sie gehen mit einer Dortmunder Hexe auf Glückspilz-Suche, besuchen eine Heidelberger Schule, in der Glück ein Unterrichtsfach ist und landen schließlich bei einem holländischen Glücksforscher, der den Schlüssel zum Glück in einem tristen Rotterdamer Hochhaus bewahrt.

Eine Spurensuche, die erhellende Einblicke gibt und dabei ein bisschen glücklich macht.

Redaktion Dorothee Pitz

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer