Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 537891

Wirtschafts- und Handwerksstaatssekretär Dr. Günther Horzetzky erhält Ehrenzeichen des Westdeutschen Handwerkskammertages

(lifePR) (Düsseldorf, ) Aus Anlass der (171.) WHKT-Frühjahrs-Vollversammlung auf Schloss Raesfeld hat der Westdeutsche Handwerkskammertag den Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Dr. Günther Horzetzky, mit seiner höchsten Auszeichnung, dem Ehrenzeichen, ausgezeichnet.

Ehe WHKT-Präsident Willy Hesse die herausragenden Verdienste von Dr. Horzetzky hervorhob und ihn mit dem Hinweis, dass er in seiner Amtszeit das Ehrenzeichen erst das zweite Mal verleihe und dass selbst in der 13-jährigen Amtszeit von Hauptgeschäftsführer Reiner Nolten es erst das vierte Mal sei, das Ehrenzeichen verlieh, würdigte WHKT-Hauptgeschäftsführer Reiner Nolten die Verdienste im Detail.

Nolten hob insbesondere die integre Persönlichkeit, das loyale Verhalten allen politischen und sonstigen Parteien gegenüber, die Verlässlichkeit und die Bereitschaft zu 24 Stunden Kommunikation dann, wenn es nötig sei, hervor.

Er schilderte, wie Dr. Horzetzky durch die Entwicklung von Prozessen zur Entscheidungsfindung es immer wieder geschafft hat, die Belange der verschiedensten Interessensgruppen zusammenzubringen und auch scheinbar unverrückbare Positionen im Dienste der Sache noch einmal auf neue Wege brachte.

Bei den konkreten Beispielen nahm Reiner Nolten insbesondere Bezug auf die Clearingstelle Mittelstand, das Frühwarnsystem Europa und die im Kabinett beschlossene Handwerksinitiative NRW.

Nolten erinnerte an das Miteinander zwischen Dr. Horzetzky und dem Handwerk seit Mitte der 90er Jahre, als er das Büro des DGB-Bundesvorsitzenden in Düsseldorf leitete, über sein Wirken im Bundeskanzleramt und Bundesarbeitsministerium in Berlin, bis hin zu seiner Tätigkeit seit 2010 in Nordrhein-Westfalen.

Er ließ, genau wie Dr. Horzetzky in seinen kurzen Dankesworten, die Bedeutung des Mitarbeiterstabs im nordrhein-westfälischen Wirtschafts- und Handwerksministerium nicht unerwähnt, machte aber noch einmal deutlich, welche besondere Bedeutung der Westdeutsche Handwerkskammertag dieser Auszeichnung beimisst, indem er darauf hinwies, dass diese Auszeichnung insgesamt erst gut ein Duzend Mal verliehen worden sei und dass die vier gewürdigten Personen (einschließlich Hrn. Dr. Horzetzky) in seiner Amtszeit Altbundespräsident Roman Herzog, der Inbegriff der Mittelstandspolitikers Hans Heinzhauser und ZDH-Ehrenpräsident Otto Kentzler gewesen seien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer