Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61959

Onlinebanking: Wer nicht bluten will, muss zahlen!

(lifePR) (Poing, ) Auf der Bank ist das Geld sicher?

Was Großmutter noch für bare Münze genommen hat, ist für trickreiche Online-Verbrecher längst ein Kalauer. Geldhäuser winden sich, was die Bringschuld sicherer Onlinebanking-Verfahren angeht. Dabei könnte Internet-Banking für viele längst viel sicherer sein. Den Schwarzen Peter bekommt meist der Kunde zugeschoben, wie magnus.de festgestellt hat.

Für den Onlinebanking-Kunden wird es immer schwieriger, sich gegen fiese Internetbetrüger zu wehren.

Gefälschte Bank-E-Mails, die den Empfänger in schlechtem Deutsch auffordern, seine geheimen Bankdaten zu verraten, gehören schon der Vergangenheit an. Heute holen sich Verbrecher geheime Bankinformationen über kleine Schadprogramme - so genannte Trojaner - unbemerkt von den Festplatten ihrer Opfer.

Dabei gibt es mittlerweile technisch ausgereifte Sicherheitsverfahren, die weitestgehend sicheren Schutz versprechen, wie Experten gegenüber magnus.de erläutern. Doch diese sind für den Online-Bankkunden oft mit zusätzlichen Kosten verbunden.

magnus.de hat sich von Nielsen Online die aktuelle Top-Ten der Banken und Kreditinstitute ausweisen lassen, die von den meisten Internetnutzern mindestens einmal im Monat besucht wurden. Die Finanzinstitute sollten Rede und Antwort stehen, ob sie sich gegenüber ihren Onlinebanking-Kunden in Sicherheitsbelangen in der Bringschuld sehen.

Für Frank-Christian Pauli, Referent beim Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. ein klarer Fall: "Der Verbraucher kann nur die Sicherheitssysteme nutzen, die ihm angeboten werden, auf jeden Fall ist dies eine Bringschuld der Anbieter." Banken und Sicherheitsexperten sehen das durchaus anders.

WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH wurde 1998 durch die Fusion des DMV-Franzis Verlages mit Magna Media gegründet. Sie zählt heute mit ihren Special-Interest-Titeln rund um das Spektrum IT, TK/Mobil, Unterhaltungselektronik und Foto zu den führenden Technik-Verlagen in Deutschland und ist bekannt durch die Magazine PCgo, PC Magazin, Internet Magazin, Business&IT und HomeVision sowie die Special-Interest-Titel fotolife, mobilelife, linuxlife und Royal Flush.

Zum 01.08.08 übernahm die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH den Geschäftsbereich "Telekommunikation & Consumer Electronics" mit den Medienmarken connect, AUDIO, video, stereoplay, autohifi und COLORFOTO von der Motor Presse Stuttgart.

WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH ist kompetenter Servicepartner für anspruchsvolle Unternehmenskommunikation und bietet die Bandbreite von erstklassigen Magazinen, hochwertigen Imagebroschüren bis hin zu Internet- und Multimediaprojekten.

Das 2008 neu gestartete Internetportal www.magnus.de bündelt das gesamte Verlagsangebot unter einem Dach.

WEKA MEDIA PUBLISHING ist Teil der 1973 gegründeten WEKA Firmengruppe, die heute aus insgesamt über 20 Unternehmen in ganz Europa besteht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer