Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549494

Jeder Baum braucht einen Buddha

(lifePR) (Hilpoltstein, ) Der Baum an sich ist eng verknüpft mit der Lebensgeschichte von Buddha.
Buddha Shakyamuni wurde unter einem Baum geboren, hat unter Bäumen meditiert, erlangte unter einem Baum (Baum der Weisheit "Bodhi-Baum") die vollkommene Erleuchtung am Ufer des Neranjara-Flusses, unterrichtete seine Schüler unter Hainen und starb letztendlich unter einem Baum. Seither gilt der Baum als wichtiges Zeichen für Inkarnation und langes Leben. Ebenfalls wird er als Schutz vor Krankheiten und Katastrophen gesehen.

Verändern Sie Ihren Garten und bauen Sie positive Aspekte ein um Sorglosigkeit, Entspannung, Ruhe und innere Balance einziehen zu lassen.

Unser Sortiment hält viele verschiedene und einzigartige Buddha Statuen für Sie bereit. So können Sie die einmalige Verbundenheit beider spiritueller Quellen auch in Ihrem Garten nutzen.

Gerne unterstützen wir Sie mit Ideen bei der asiatischen Gartengestaltung.

Besuchen Sie unseren 3.000 qm großen Asien LifeStyle Garten und Showroom in Hilpoltstein. Wandern Sie an einer Vielzahl majestätischer Statuen vorbei, besuchen Sie die einzigartige Ausstellung an Exponaten in unserem Showroom oder schauen Sie sich auf unserer Homepage unter www.asienlifestyle.de um.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Romantisches Menü und mehr

, Kunst & Kultur, van der Valk Resort Linstow GmbH

Une te dua,  Behibak, Ek hejou liefe, Nere Maitea, Jeg elsker dig, Nagligivget, Mina rakastan sinua, Ich hoan dich geer … Erkannt? Richtig, die...

Pressegespräch "Komet Lem" Festival im Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch am Freitag, 27. Januar um 11.00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele. Das Deutsche Polen-Institut...

Disclaimer