Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139810

Geburtstagsgeschenk für Elvis-Fans

(lifePR) (Hamburg, ) Rechtzeitig zum 75. Geburtstag von Elvis beginnt mit ELVISLY YOURS auch in Deutschland eine neue Ära. Zumindest im Elvis-Lizenzgeschäft, der Nutzung der Bilder und ungebroch-enen Popularität des "King of Rock n Roll" auf Fanartikeln, sogenannten Merchandising-produkten.

Die Hamburger Lizenzagentur V.I.P. Entertainment & Merchandising AG wurde mit der Vermarktung von ELVISLY YOURS betraut. Der Fan-Marke, unter der seit 1979 bereits über 3.000 verschiedene Merchandisingartikel in über 50 Ländern verkauft wurden. "ELVISLY YOURS steht für qualitativ hochwertige Lizenzprodukte zu konsumentenfreundlichen Preisen", so V.I.P.- Vorstand Sir Michael A. Lou.

Elvisly Yours begann 1978 als ein Shop für Elvis-Fanartikel in London, der von dem Elvis-Fan Sid Shaw gegründet wurde. Elvis Presley Enterprises versuchte die von Sid Shaw beim englischen Markenamt eingetragene Marke "Elvisly Yours" löschen zu lassen, unterlag jedoch 1997 beim UK High Court und 1999 erneut beim Berufungsgericht, so dass die Marke jetzt absoluten Rechtsbestand hat.

Elvis ist einer der berühmtesten Unterhaltungskünstler weltweit und zählt zu den zehn international bekanntesten Marken. Mit über 1 Milliarde verkaufter Schallplatten (bis 2007) und 31 Spielfilmen ist er bis heute der kommerziell erfolgreichste Musiker aller Zeiten. Im Oktober 1945 wurde Elvis bei einem Talentwettbewerb in dem kleinen Ort Tupelo/Mississippi entdeckt; im Juni 1956 gelang Elvis der ganz große Durchbruch im Fernsehen mit dem Song "Heartbreak Hotel" in der Tomy Dorsey Stage Show.

Elvis führt seit Jahren die Liste der Top-Verdiener unter den toten Promienten an (Forbes-Magazin) und verdient sogar mehr als Madonna oder Robbie Williams.

Und das, obwohl nach Angaben von Elvis Presley Enterprises von diesen nur für ca. 2% aller Anträge für Merchandisingartikel eine Lizenz erteilt wird. Dieses soll mit ELVISLY YOURS nun auch in Deutschland anders werden, wenn es nach dem Willen des V.I.P.- Chefs geht, der zusammen mit der Marke auch viele Elvis-Fotos lizenziert.

V.I.P. startete bereits 1980 im Lizenzgeschäft, damals mit der TV-Serie DALLAS und hat seitdem fast alle namhaften Lizenzthemen vermarktet, so z.B. auch James Bond, Star Wars, Indiana Jones, James Dean, Madonna, Michael Jackson. Aktuell vertritt V.I.P. auch Smiley, die Beatles, Tarzan und den Terminator.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer