Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542439

Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben

Ratgeber der ARD und der Verbraucherzentrale hilft bei einer vorausschauenden Planung

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Gründe sich von einer Immobilie zu trennen, sind so vielfältig wie das Leben. Berufliche Veränderung, neue Lebenspläne, Trennung, Scheidung oder Verlust des Arbeitsplatzes können einen Verkauf der Immobilie notwendig machen. Zudem gibt es viele gute Gründe, eine Immobilie schon zu Lebzeiten innerhalb der Familie zu übertragen. Der Ratgeber "Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben" hilft dabei, die Immobilie zu einem angemessenen Preis zu veräußern, einen solventen Käufer zu finden, und beim Vererben und Verschenken alle rechtlichen und steuerlichen Bedingungen zu beachten.

Auf 190 Seiten erläutert der jetzt in aktualisierter 3. Auflage erschienene Ratgeber "Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben", wie sich der Marktwert der Immobilie ermitteln lässt, was beim Verkauf - mit und ohne Makler - zu berücksichtigen ist und worauf es ankommt, wenn die Immobilie in der Familie verschenkt oder vererbt werden soll. Dabei berücksichtigt der Ratgeber auch wichtige Aspekte des Erb- und Steuerrechts. Zu diesen Themen berät die Verbraucherzentrale Hessen allerdings nicht.

Der Ratgeber "Meine Immobilie verkaufen, verschenken, vererben" kostet 12,90 € und kann bei der Verbraucherzentrale Hessen für zusätzlich 2,50 € für Versandkosten - also für insgesamt 15,40 € - bestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD bietet Cyber-Security-Check an

, Verbraucher & Recht, TÜV SÜD AG

Unternehmensprozesse und -daten sind einer ständig fortschreitenden Digitalisierung unterworfen. Daher gilt es mehr denn je, das Betriebswissen...

Fehlerhaftes Tattoo: Nachbesserung vom Tätowierer?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Führt ein Tätowierer seine Arbeit mangelhaft aus, muss sich der Kunde nicht auf eine Nachbesserung und schon gar nicht auf eine Laserbehandlung...

BGH: Händler dürfen auf gesetzliche Zuzahlung bei medizinischen Hilfsmitteln verzichten

, Verbraucher & Recht, ROSE & PARTNER LLP

Gute Nachricht für Kassenpatienten: Händler dürfen auf die gesetzliche Zuzahlung bei medizinischen Hilfsmitteln verzichten. Auch Werbung mit...

Disclaimer