Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61122

Kombinierter Verkehr auf Wachstumskurs

Symposium auf der 62. IAA Nutzfahrzeuge

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Zeichen für den Kombinierten Verkehr stehen auf Wachstum. Die Wettbewerbsbelebung im grenzüberschreitenden Schienengüterverkehr infolge der Umsetzung des 1. EU-Eisenbahnpakets, der Boom im Seehafenhinterlandverkehr und die steigenden Kraftstoffpreise machen den Kombinierten Verkehr zunehmend attraktiv. Vor diesem Hintergrund gilt es, Rahmen- bedingungen für eine bedarfsgerechte Ausweitung des Kapazitätsangebotes des Kombinierten Verkehrs zu setzen. Dazu gehören investive Maßnahmen in Infra-struktur, Transportausstattung und rollendes Material ebenso wie ord-nungsrechtliche Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Erhöhung des Ka-pazitätsangebotes im Vor- und Nachlauf auf der Straße.

Wie die Investitionen des Bundes in die Infrastruktur des Kombinierten Verkehrs in den nächsten Jahren aussehen, welche Möglichkeiten die Anbieter von Trailern, Wechselbehältern und rollendem Material zur Finanzierung ihrer Produkte bereit- halten, welche Rolle der EuroCombi für die Effizienzsteigerung des Kombinierten Verkehrs spielen könnte - all diese Fragen werden auf dem IAA-Symposium "Instrumente zur Finanzierung und Effizienzsteigerung des Kombinierten Verkehrs" ausführlich behandelt, das am Donnerstag, 2. Oktober 2008, 11.15 - 13.30 Uhr, auf der 62. IAA Nutzfahrzeuge im Convention Center, Saal 3A, auf dem Messegelände Hannover stattfindet und das vom Verband der Automobilindustrie (VDA), der die IAA ausrichtet, und der Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr (SGKV) durchgeführt wird.

Dipl.-Ing. Boris Kluge, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der SGKV, übernimmt die Begrüßung. Wolfgang Hahn, Leiter der Grundsatzabteilung im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen, spricht über die Förderung des Kombinierten Verkehrs als Teil des Masterplans. Stefan Oberdörfer, Leiter Marketing und Sales Services der Kögel Fahrzeugwerke GmbH, behandelt anschließend Finanzierungsformen im Trailer-Bereich; Heiner Mangels, Geschäftsführer, Axis Intermodal Deutschland GmbH, referiert über die Anmietung von Wechselkoffern im Full-Service - die Alternative der Beschaffung zum "klassischen Kauf". Finanzierungsinstrumente beim rollenden Material werden ebenso erläutert wie die Erfahrungen aus dem Feldversuch in Niedersachsen mit dem EuroCombi als Teil des Kombinierten Verkehrs, über die Arnulf Bleck, Leiter Flottenmanagement, Meyer & Meyer Internationale Spediteure GmbH & Co. KG, spricht. Die Moderation übernimmt Boris Kluge von der SGKV.

Die weltweit wichtigste Mobilitätsmesse - die 62. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover - setzt neue Rekordmarken bei der Anzahl der Aussteller, der Internationalität sowie der belegten Ausstellungsfläche. Die Zahl der Aussteller liegt mit rund 2.000 um ein Viertel über dem bisherigen Rekordjahr IAA, die Ausstellungsfläche wird mit 275.000 Quadratmetern um 10 Prozent größer als vor zwei Jahren sein. Die IAA un-terstreicht damit eindrucksvoll ihre weltweite Führungsposition unter den Mobilitätsmessen. Die Nutzfahrzeugmesse wird auch in diesem Jahr die ideale Plattform für Aussteller und Fachbesucher sein, um Geschäfte anzubahnen und Verträge abzuschließen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"diefloh" und Outdoor-Trödelmärkte laden wieder zum Stöbern und Staunen ins Wunderland Kalkar ein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Er erfreut sich immer wieder großer Beliebtheit: der XXL-Trödelmarkt „diefloh“. Und auch 2017 wird er wieder zahlreiche Male im Messe- und Kongresszentrum...

Eisiges Vergnügen: Ab heute öffnet die Natureislaufbahn am Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Heute öffnet ab 17.00 Uhr die Natureislaufbahn auf dem Parkplatz des Wunderland Kalkar (Freigabe einer Teilfläche zum Befahren). Einige Tage...

wdv-Gruppe präsentiert Augmented Reality auf dem "Königsteiner Neujahrskonzert"

, Freizeit & Hobby, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Die wdv-Gruppe präsentiert in Kooperation mit dem Verein "Terra Inkognita" aus Königstein verschiedene Augmented-Reality- Anwendungen im Vorprogramm...

Disclaimer