Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 540641

Bluthochdruck: Kann Ultraschall helfen?

UKE sucht Studienteilnehmer

(lifePR) (Hamburg, ) Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sucht Frauen und Männer mit Bluthochdruck für eine Studie der III. Medizinischen Klinik und der Klinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie zur nicht-invasiven, also unblutigen, Behandlung von Bluthochdruck durch ein neues Ultraschallverfahren. Dieses gibt Ultraschallenergie an die Nierennerven ab, um so den Blutdruck zu senken. Die Nierennerven sind bei manchen Patienten an der Entstehung von Blutdruck beteiligt. Gesucht werden Teilnehmer mit einem systolischen Bluthochdruck über 160 mm Hg, die aktuell mindestens drei Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Überarbeitung des Methodenpapiers: IQWiG stellt Entwurf für Version 5.0 zur Diskussion

, Gesundheit & Medizin, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat den Entwurf für die nächste Version seiner Allgemeinen Methoden...

Wenn schwangere Ärztinnen zum Skalpell greifen…

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

Die kleine Revolution in der Chirurgie vollzieht sich unbemerkt von Patienten und der breiten Öffentlichkeit: Immer mehr Ärzte am Operationstisch...

Steinheilkunde in der TCM

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Prof. Li Wu und seine beiden Co-Autorinnen Dr. Natalie Lauer und Caroline Baronin de Liser vermitteln in ihrem Ratgeber wertvolles Wissen über...

Disclaimer