Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69261

Internationaler Wissenschaftspreis für Informatiker der Uni Stuttgart

IBM fördert IT-Spitzenforschung

(lifePR) (Stuttgart, ) IBM hat den weltweit ausgeschriebenen Forschungspreis IBM Faculty Award an Professor Frank Leymann von der Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Stuttgart verliehen. Im Rahmen einer Veranstaltung des im Mai 2008 gemeinsam gegründeten IBM Technology Partnership Center (ITPC) übergab Erwin Jung, Leiter IBM Wissenschaftsbeziehungen am heutigen Freitag den mit 20.000 US-Dollar dotierten Preis. Durch die Auszeichnung will das Unternehmen die herausragenden Forschungsarbeiten des Stuttgarter Informatikers im Bereich "Software as a Service" (SAAS), einem Konzept zur Online-Nutzung von Software, fördern. "Der IBM Forschungspreis ist für uns eine ganz besondere Auszeichnung und ein Beispiel für die enge Zusammenarbeit der Universität Stuttgart mit führenden internationalen Unternehmen wie IBM", so Professor Frank Leymann im Rahmen der Preisvergabe. Die Förderung durch IBM ermögliche es, die vielversprechenden Forschungen in diesem Bereich weiterzuführen.

Ziel des Projekts ist es, die Möglichkeiten zur Online-Nutzung von Software für Unternehmen weiter auszubauen. Da Unternehmen bei der Nutzung von "Software as a Service" insbesondere vor dem Problem stehen, dass Anwendungen auf die individuellen Firmenbedürfnisse angepasst werden und daher veränderbar sein müssen, zielt das Projekt insbesondere auf die Verbesserung dieser individuellen Anpassungsmöglichkeiten. Die Motive von Unternehmen, Software nicht wie bisher üblich von einem Anbieter zu kaufen und innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur zu betreiben, sondern online als Service bei einem Dienstleister einzukaufen und zu nutzen, liegen dabei auf der Hand: Nicht nur können erhebliche Lizenz- und Wartungskosten eingespart werden. Vielmehr bietet die Bereitstellung stets aktueller Software durch einen Dienstleister auch mehr Flexibilität.

"Mit dieser internationalen Auszeichnung honoriert IBM die richtungweisenden Arbeiten der Stuttgarter Informatiker", betonte Erwin Jung, Leiter Wissenschaftsbeziehungen bei IBM Deutschland im Rahmen der Übergabe. "Die Förderung von praxisorientierten Projekten in der Wissenschaft ist ein zentrales Anliegen der IBM - und eine Investition in die Zukunft." Der IBM Forschungspreis wird jedes Jahr an rund 50 Institutionen aus der ganzen Welt vergeben.

Über IBM University Relations

IBM fördert mit weltweiten Wissenschaftsprogrammen die Zusammenarbeit mit Forschung und Lehre. Den Schwerpunkt bildet dabei nicht nur die Erforschung von Technologien, die es Unternehmen ermöglichen, Geschäftsprozesse mittels hochflexibler IT-Infrastrukturen dynamisch zu gestalten. Als Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen unterstützt IBM ebenso die Forschung und Lehre im Bereich Services und Consulting. In Deutschland arbeitet IBM dafür eng mit zahlreichen Fakultäten, Lehreinrichtungen und Forschungsorganisationen zusammen. Das Engagement und die Angebote für Lehrkräfte und Studenten sind dabei vielfältig: IBM unterstützt Hochschulen bei der Lehre offener Standards, Open Source Software und neuester IBM Technologie. Das Unternehmen stellt Studierenden und Professoren kostenlos IBM Software für Lehre und Forschung zur Verfügung. Wissenschaftliche Spitzenleistungen werden mit IBM Forschungspreisen gefördert. IBM unterstützt die Lehre an den Hochschulen durch praxisorientierte Vorträge und Seminare von IBM Mitarbeitern. Studierenden werden ferner Einblicke in die Praxis eines großen IT-Unternehmens im Rahmen von Praktikums- und Diplomarbeitsprogrammen sowie Besuchertage gewährt.

Weitere Informationen: http://www-05.ibm.com/de/ibm/unternehmen/university_relations/index.html .

IBM Deutschland
Corporate Communications
Christiane Schütz
Tel. 0711/785-5277
e-mail: schuetz_christiane@de.ibm.com

Christian Schäfer
Tel. 0711/785-4815
e-mail: schaefc@de.ibm.com

Universität Stuttgart
Prof. Frank Leymann
Institut für Architektur von Anwendungssystemen
Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik
Tel. 0711/7816470, -471
e-mail: frank.leymann@iaas.uni-stuttgart.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Misswahl beim FANCLUB-Fest am 22. April 2017: Wer wird Miss Meckatzer 2017?

, Freizeit & Hobby, Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG

Meckatzer sucht Frauen, die sich trauen – nicht zu heiraten, sondern eine langjährige Verbindung mit Meckatzer einzugehen, denn am 22. April...

Fendt-Caravan in Mertingen

, Freizeit & Hobby, Fendt-Caravan GmbH

Fendt-Caravan wurde mit dem Label "TOP-Arbeitgeber DONAURIES" ausgezeichnet Arbei­tgeber im Landkreis sind partnerschaftliche Unternehmenskultur...

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Disclaimer