Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63457

Konflikte und Verhandlungen sicher meistern Weiterbildung an der Universität Rostock

Anmeldung ab sofort möglich

(lifePR) (Rostock, ) Führungskräfte, Teamleiter und Projektverantwortliche können sich an der Universität Rostock berufsbegleitend in einem fünfmonatigen Kurs zu den Themen Gesprächsführung, Konfliktkommunikation und Verhandlungsführung weiterbilden. Die Teilnehmer lernen die Wirkung verbaler und nonverbaler Kommunikation kennen, erarbeiten Strategien zur erfolgreichen Verhandlungsführung und erwerben grundlegende Kenntnisse der Kommunikationspsychologie. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem professionellen Umgang mit Konfliktsituationen. Die Teilnehmer trainieren praxisorientiert die Leitung von Konflikt-Gesprächen und lernen Mediation und Moderation als Möglichkeit der Konfliktlösung kennen. Das Weiterbildungsangebot findet in Kombination aus Selbststudium, intensiven Praxistrainings und E-Learning statt und ist berufsbegleitend, weitgehend unabhängig von Ort und Zeit studierbar. Der nächste Kurs startet am 15. Oktober 2008. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.

Weitere Informationen unter Tel. (0381) 498 1269 oder unter www.weiterbildung.uni-rostock.de.

Kontakt:
Beatrice Rühle
Team Wissenschaftliche Weiterbildung

Universität Rostock
Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung Universitätsplatz 1
18055 Rostock
Tel. 0381 / 498 1269
Fax: 0381 / 498 1241
E-Mail: beatrice.ruehle@uni-rostock.de
http://www.weiterbildung.uni-rostock.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer