Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64619

Kongress „Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen

(lifePR) (Paderborn, ) .
- Der deutsche Weg im internationalen Kontext"
- Unternehmensabend mit Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegießer und NRW-Familienminister Armin Laschet
- Am 25.-26. September 2008 im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn

Vom 25.-26. September 2008 findet im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn der Kongress "Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen - Der deutsche Weg im internationalen Kontext" statt. Begriffe wie "Corporate Social Responsibility" oder "Corporate Citizenship" machten auch in Deutschland Karriere, so die Veranstalter. Formen des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen, sei es als freiwillige Angelegenheit oder gesetzliche Verpflichtung, gehörten zweifellos zu den traditionsreichen Kernelementen der sozialen Marktwirtschaft. Angesichts veränderter wirtschaftlicher und staatlicher Rahmenbedingungen zeichne sich jedoch auch in diesem Bereich ein grundlegender Wandel ab.

Ziel des Kongresses ist es, die Traditionen und Innovationen im gesellschaftlichen Engagement der deutschen Wirtschaft vor dem Hintergrund eines veränderten Wohlfahrtsmix zwischen Staat, Wirtschaft, Nonprofit-Sektor und Privathaushalten zu präsentieren, zu diskutieren und zu dokumentieren. Auf diese Weise wird Orientierungs- und Handlungswissen bereitgestellt, um die Potenziale des gesellschaftlichen Engagements von Unternehmen sachlich fundiert erschließen und konstruktiv weiterentwickeln zu können.

Der Kongress findet unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten in der "Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2008" statt. Der Kongress ist ausgelegt für Repräsentanten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Verwaltung und Nonprofit-Sektor, die in einen konstruktiven Dialog miteinander geführt werden sollen. Begleitet wird die Veranstaltung mit einem Unternehmensabend "Wirtschaft übernimmt Verantwortung", auf dem u. a. Armin Laschet, NRW-Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration sowie Gesamtmetall-Präsident Martin Kannegießer diskutieren.

Der Kongress wird veranstaltet vom Forschungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement an der Universität Paderborn und dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Sebastian Braun. Er wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dem Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MGFFI) und der Initiative "Paderborn überzeugt." Weitere Informationen unter: www.engagement-von-unternehmen.de.

Kontakt: Prof. Dr. Dr. Sebastian Braun, Universität Paderborn, Forschungszent-rum für Bürgerschaftliches Engagement, Tel.: 05251-60-3136/3138, Sebas-tian.Braun@upb.de, www.forschungszentrum-be.upb.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer