Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61749

"Mit großem Respekt"

Erklärung der Vizepräsidenten zum Rücktritt des Präsidenten

(lifePR) (Oldenburg, ) Zur Rücktrittsankündigung des Präsidenten der Universität Oldenburg, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, haben heute die VizepräsidentInnen der Universität Oldenburg, Prof. Dr. Reto Weiler (Forschung), Prof. Dr. Sabine Doering (Studium und Lehre) und Dr. Heide Ahrens (Verwaltung und Finanzen) die folgende Erklärung abgegeben:

"Mit großem Respekt nehmen wir die Erklärung von Präsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind auf, zum 1. Oktober 2008 von seinem Amt als Präsident zurückzutreten. Prof. Schneidewind hat die Universität in einer Zeit geleitet, in der sie außerordentlich erfolgreich agiert und sich mit national und international wahrgenommenen Schwerpunkten profiliert hat. Die Universität ist ihm für sein hohes Engagement zu großem Dank verpflichtet.

Ein wichtiger Schwerpunkt der Universität ist die Nachhaltigkeitsforschung, die Prof. Schneidewind mit seinen langjährigen Erfahrungen und großen Kompetenzen in diesem Bereich an verantwortlicher Stelle weiter stärken wird.

Bis das Amt des Präsidenten nach dem vom Niedersächsischen Hochschulgesetz festgelegten Ausschreibungsverfahren wiederbesetzt werden kann, werden wir die Universität gemeinsam leiten. Wir setzen dabei auf die Unterstützung der Angehörigen der Universität - insbesondere der Dekaninnen und Dekane sowie des Senats und des Hochschulrats."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Disclaimer