Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157568

Feierliche Eröffnung des Career Centers der Universität Leipzig

(lifePR) (Leipzig, ) Für Sachsens Wissenschaftsministerin Sabine vor Schorlemer ist der Aufbau von Career Centern ein zentraler Aspekt der Zukunftsorientierung der Hochschulen in punkto Servicequalität und Anbindung an den Wirtschaftsstandort:

"Das Wissenschaftsministerium stellt bis 2013 rund 13 Millionen Euro Fördergelder für die Einrichtung von Career Centern an den Hochschulen zur Verfügung, damit hervorragend qualifizierte und motivierte Absolventinnen und Absolventen bestmögliche Startbedingungen im Beruf in Sachsen finden. So wirken wir dem drohenden Fachkräftemangel im Land entgegen."

Die neue Serviceeinrichtung versteht sich als Bindeglied zwischen Universität und Arbeitswelt und soll dauerhaft zentraler Ansprechpartner in allen Fragen zum Berufseinstieg werden. Ziel ist es, mit zusätzlichen Informations-, Beratungs- und Qualifizierungsangeboten die Studierenden frühzeitig auf die Arbeitswelt vorzubereiten, ihnen Orientierung zu geben und neue Perspektiven zu eröffnen. Über den Aufbau von Netzwerken mit potentiellen Arbeitgebern und erfolgreichen Alumni stellt das Career Center zudem eine wichtige Verbindung zwischen Studium und Praxis her. Durch Kooperationen wie mit dem Career Office der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, der Stadt Leipzig, der dortigen Industrie- und Handelskammer und der Agentur für Arbeit bekommen die Studenten der Universität nunmehr eine umfassende Palette von Beratungs- und Informationsangeboten.

Das Career Center wurde heute offiziell mit Gästen aus Wissenschaft, Politik und Vertretern anderer sächsischer Hochschulen in der alten Börse Leipzig eröffnet. Es hatte bereits zum Wintersemester 2009/10 den Probebetrieb aufgenommen.

Das Career Center der Universität Leipzig wird mit ca. 1,8 Mio € aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und mit Mitteln des Freistaates Sachsen finanziert.

Weitere Informationen können im Internet unter www.uni-leipzig.de/careercenter und www.career-services.sachsen.de abgerufen werden.

Hintergrund ESF:

Im Zeitraum 2007-2013 vergibt der Europäische Sozialfonds (ESF) Mittel von rund 75 Mrd. Euro an Mitgliedstaaten und Regionen in der EU. 9,38 Milliarden Euro gehen nach Deutschland. Sachsen stehen bis zum Jahr 2013 rund 858 Millionen Euro zur Verfügung, davon 120 Millionen Euro für Projekte zur Umsetzung der Förderrichtlinie "Hochschule und Forschung" des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst vom Juni 2008.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer