Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134266

Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage

Weihnachtsoratorium der Universitätsmusik Koblenz am 4. Dezember in der Basilika St. Kastor

(lifePR) (Mainz, ) Was wäre eine Weihnachtszeit ohne das Weihnachtsoratorium? "Unvorstellbar", so der Koblenzer Universitätsmusikdirektor Ron-Dirk Entleutner. Der Leipziger ist seit zweieinhalb Jahren an der Universität in Koblenz im Amt und bringt nun bereits zum 2. Mal diese sächsische Tradition nach Koblenz. Am Freitag, 4. Dezember 2009, um 20 Uhr erklingen, in der Florinskirche die Kantaten I-III des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Dies im Rahmen der Universitätsmusik Koblenz.

Für diese Aufführung haben sich zwei Leipziger und zwei Koblenzer Ensembles zusammengetan. Neben dem Neuen Kammerchor Leipzig und der Cappella accademia sind das neugegründete UNI-Vokalensemble sowie das UNI-Kammerorchester als Koblenzer Teil mit von der Partie. "Alle vier Ensembles arbeiten in kleinbesetzten Formationen, was das Arbeiten unwahrscheinlich interessant macht", so Entleutner, für den die Aufführung der Musik des bedeutendsten Leipziger Thomaskantors eine Herzensangelegenheit ist.

Für alle Ausführenden ist es wichtig, dass die traditionelle Weihnachtsmusik auch einem jungen Publikum nahe gebracht wird. Deswegen werden zwei Preis-Aktionen angeboten. Die Aktion "U18 - Bach macht Schule!" bietet allen Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 18 Jahren freien Eintritt (Aktionen sind ggf. ohne Platzanspruch), mit der Aktion "Studenten kommen zu Zweit!!" erhalten zwei Studierende gegen Vorlage des Ausweises Eintritt zum Preis von einer ermäßigten Karte. Eintrittskarten zu € 16,- (erm. € 9,-) sind bei Piano Thilemann in Koblenz (Tel. 0261-300160) erhältlich. Restkarten an der Abendkasse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer