Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130109

Der Höhepunkt des UdK-Konzertjahres: Das "Konzert für die Nationen" im restaurierten Baumgarten-Saal

27. November 2009

(lifePR) (Berlin, ) Den festlichen Abschluss und gleichzeitigen Höhepunkt des Konzertjahres an der UdK Berlin bildet das "Konzert für die Nationen". Es steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Botschafters von Ecuador, S. E. Horacio Sevilla Borja. Die Republik Ecuador feiert in diesem Jahr ihr "Bicentenario", das 200. Jubiläum der Ausrufung ihrer Unabhängigkeit.

Auf dem Programm stehen Ludwig van Beethovens Tripelkonzert C-Dur op. 56 und Dimitrij Schostakowitschs Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47. Es spielt das Symphonieorchester der UdK Berlin unter der Leitung von Lutz Köhler, Solisten: Das ATOS-Trio mit Annette von Hehn (Violine), Stefan Heinemeyer (Violoncello) und Thomas Hoppe (Klavier).

Seit 2002 lädt die UdK Berlin immer im November die in Deutschland vertretenen Botschafter und Kulturattachés, die in- und ausländischen Studierenden und Lehrenden der UdK Berlin sowie die interessierte Öffentlichkeit zum "Konzert für die Nationen" ein. Damit trägt die Hochschule ihrem hohen Anteil an ausländischen Studierenden, ihren zahlreichen internationalen Partnerschaften und der Vielfalt der in Berlin lebenden Menschen anderer Kulturen Rechnung. Gleichzeitig ist das Konzert eine Möglichkeit, das Symphonieorchester der UdK Berlin zu erleben, eines der führenden deutschen Hochschulorchester.

Das "Konzert für die Nationen" bietet in diesem Jahr auch die erste große Gelegenheit für die Öffentlichkeit, den frisch-restaurierten Konzertsaal der UdK Berlin zu erleben. Dieser zeigt sich nach umfangreichen Baumaßnahmen und mit neuer Bestuhlung nun wieder in der ursprünglichen, vom Architekten Paul Gotthilf Reinhold Baumgarten vorgesehen Farbfassung: Blau in verschiedenen Abstufungen gibt dem Saal nun einen ganz neuen Charakter.

27. November 2009, 20 Uhr

Konzertsaal Hardenbergstraße,

Hardenbergstraße/Ecke Fasanenstraße,

Berlin-Charlottenburg

Eintritt 4/erm. 2 Euro

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DER NUSSKNACKER in Darmstadt / ASCHENPUTTEL in St. Petersburg

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

In der laufenden Spielzeit findet erstmalig ein besonderer Austausch zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Leonid Yacobson Ballet aus...

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Weihnachtskonzert 18.12.

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Konzert am vierten Advent im Staatstheater Darmstadt Es ist bereits eine Tradition: Am Sonntag, 18. Dezember, dem vierten Advent, stimmt das...

Disclaimer